Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

"Sur le lac" im Wetterhoch: Über 2000 Besucher kommen ans schmucke Open Air in Eggersriet

Am Wochenende ist das elfte «Sur le lac» über die Bühne gegangen. Bei idealem Wetter kamen am Samstag über 2000 Besucher auf die Eggersrieter Höhe.
Adrian Lemmenmeier
Zum elften Mal fand das "Sur le lac"-Festival in Eggersriet statt. (Bild: Adrian Lemmenmeier)

Zum elften Mal fand das "Sur le lac"-Festival in Eggersriet statt. (Bild: Adrian Lemmenmeier)

Einmal im Jahr ist Eggersriet urban. Dann nämlich, wenn sich am «Sur le lac» adrett gestylte Städter zum musikalisch-kulinarischen Stelldichein treffen. Das Postauto bringt den Pulk portionenweise in die verschlafene Landgemeinde. Dann wandert das junge Volk vorbei an gut gepflegten Gärten und Kuhweiden zum Zeltdorf des «Sur le lac» hoch über dem Bodensee.

(Bild: Ralph Ribi)
All Ship Shape (Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
All Ship Shape (Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien (Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien (Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien (Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien. (Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien. (Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien. (Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien. (Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
Rolling Blackouts Coastal Fever aus Australien. (Bild: Ralph Ribi)
(Bild: Ralph Ribi)
36 Bilder

Zauberhaftes «Sur le lac» in Eggersriet - die schönsten Bilder des Festivals

Es war das erste Mal, dass auf der Eggersrieter Höhe schon am Freitag den ganzen Abend Bands auftraten. Die St. Galler Indie-Rocker All Ship Shape machten den Auftakt. Danach brachten die Australier Rolling Blackouts Coastal Fever mit ihrem leichten Gitarrensound einen Hauch Badehosenstimmung auf die Höhe. Er habe noch nie in seinem Leben ein so gutes Frühstück gegessen wie in Eggersriet, liess einer der drei Gitarristen das Publikum wissen.

Die Band Rolling Blackouts Coastal Fever schätzt das Frühstück in Eggersriet. (Bild: Ralph Ribi)

Die Band Rolling Blackouts Coastal Fever schätzt das Frühstück in Eggersriet. (Bild: Ralph Ribi)

Friedliche Stimmung und kräftige Stimmen

Der Freitag blieb überschaubar. Gegen 700 Zuschauer waren gemäss Angaben der Veranstalter auf Platz. Unter leicht bewölktem Himmel tanzten sie zu den schnellen Rhythmen der holländischen Band Klangstof und nach Mitternacht zu den Beats des DJ Kollektivs Monumental Men.

Am Samstag wurde aus dem Zeltdorf dann ein Städtchen; über 2000 Besucher tummelten sich auf der Höhe, lauschten am Nachmittag dem Berner Rapper Baze und in traumhafter Abendstimmung den deutschen Rockern von International Music. Die bekannteste Künstlerin des Abends war die amerikanische Sängerin Zola Jesus. Mit kraftvoller Stimme und einem gehörigen Schuss Pathos unterhielt sie das Eggersrieter Publikum während knapp einer Stunde. Im Gewitter aus eingespielten Beats, verzerrten Gitarrendonnern und hellweissen Lichtblitzen heulte die Songwriterin zum Schluss ihrer Performance wie ein Werwolf bei der Verwandlung. Und das rote Abendkleid waberte im Takt der ekstatischen Zuckungen.

Da wäre noch Platz auf der Tanzfläche. (Bild: Ralph Ribi)

Da wäre noch Platz auf der Tanzfläche. (Bild: Ralph Ribi)

Kulinarische Höhenflüge und Wetterglück

Wie jedes Jahr gab es am «Sur le lac» nicht nur musikalische, sondern auch kulinarische Highlights: Risotto, Falafel, Quinoa-Hamburger zum einen, Bratwurst, Schüblig und Käseplättli zum andern. Und schliesslich Paula: An einem Stand wurde eine ganze Eggersrieter Kuh serviert. Vom Filet übers Kotelett bis zum Herzspiessli.

Die Veranstalter zeigten sich zufrieden. «Es verläuft extrem friedlich», sagte Pascal Frei vom OK samstagnachts. Das Wetter meinte es denn auch gut mit dem «Sur le lac». Am Nachmittag konnten die Besucher bei Sonnenschein die Seesicht geniessen – und nachts unterm Perseidenregen über den Höhenweg zum Postauto pilgern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.