Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Strolchenfahrt endet böse: Drei Jugendliche verunfallen in Bernhardzell mit dem Auto

Drei Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren wurden bei einem Autounfall in der Nähe von Bernhardzell verletzt. Wer gefahren ist, bleibt vorerst unklar.
Die Strolchenfahrt hatte ein unschönes Ende. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die Strolchenfahrt hatte ein unschönes Ende. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

(pd/lim) Drei Jugendliche im Alter von 12, 14 und 15 Jahren waren in einem Auto von Wittenbach in Richtung Bernhardzell unterwegs. Höhe Leebrugg kam das Auto aus zurzeit unbekannten Gründen bei einer Rechtskurve nach links ab. Dabei überquerte es laut Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen die Gegenfahrbahn sowie das angrenzende Wiesland und fuhr anschliessend über einen Vorplatz.

Nach einigen Metern prallte das Auto schliesslich frontal in einen dort parkierten Lieferwagen. «Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, welcher der drei Jugendlichen das Unfallauto gelenkt hatte», heisst es in der Mitteilung weiter.

65'000 Franken Sachschaden

Die Jugendanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat bei allen drei Jugendlichen eine Blut- und Urinprobe verfügt. Die drei 12- bis 15-Jährigen wurden durch den Unfall unbestimmt verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Am Unfallauto entstand Sachschaden von rund 15'000 Franken; der durch den Unfall entstandene Drittschaden beläuft sich auf über 50'000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.