St.Galler Stadtratswahlen: FDP-Kandidat Mathias Gabathuler tritt nochmals an, die CVP hat's nicht eilig und die Grünen liebäugeln mit einer eigenen Kandidatur

Wie erwartet tritt der Freisinnige Mathias Gabathuler auch im zweiten Wahlgang als Kandidat für Stadtpräsidium und Stadtrat an. An der Medienkonferenz machte die FDP-Spitze keinen Hehl daraus, dass sie einen Rückzug der CVP und ihrer Kandidatin begrüssen würde. Derweil mehren sich Gerüchte über eine Kandidatur der Grünen.

Luca Ghiselli
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Der FDP-Kandidat für Stadtpräsidium und Stadtrat kandidiert auch im zweiten Wahlgang – und verkündet das gleich vor dem Rathaus.

Der FDP-Kandidat für Stadtpräsidium und Stadtrat kandidiert auch im zweiten Wahlgang – und verkündet das gleich vor dem Rathaus.

Bild: Benjamin Manser (29. September 2020)

Treffpunkt Rathaus, 10 Uhr morgens. Mitten im regen Vormittagsverkehr stehen Mathias Gabathuler und Oskar Seger. Der Kandidat und der Parteipräsident verkünden vor den Medien, was ohnehin seit Sonntagnachmittag so gut wie klar war: Die Freisinnigen treten mit Mathias Gabathuler im zweiten Wahlgang nochmals an – und zwar sowohl fürs Stadtpräsidium als auch für den letzten offenen Sitz im Stadtrat.