Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

St.Galler Schülerinnen zeigen in Theater die dunklen Seiten von Partys

Schülerinnen der Meitleflade zeigen in einem selbstentwickelten Theater Szenen einer Partynacht – auch die Schattenseiten. Sie führen das Stück an den Ostschweizer Schultheatertagen auf.
Sandro Büchler
Ausgrenzung ist ein Thema, das die Schülerinnen der Klasse 3b in einer Episode ihres Theaterstücks künstlerisch umsetzen. (Bild: PD)

Ausgrenzung ist ein Thema, das die Schülerinnen der Klasse 3b in einer Episode ihres Theaterstücks künstlerisch umsetzen. (Bild: PD)

«Wir haben von Anfang an alles selbst auf die Beine gestellt», sagt Leah Dieziger, Schülerin der Klasse 3b an der Sekundarschule Flade. Das Theaterstück von ihr und ihren Mitschülerinnen ist eigenwillig. «Wir folgen keinem Drehbuch oder Skript», sagt Yasmin Fischer.

Von links: Yasmin Fischer und Leah Dieziger (Bild: Sandro Büchler)

Von links: Yasmin Fischer und Leah Dieziger (Bild: Sandro Büchler)

Über den Klassenchat haben die 15-jährigen Flade-Schülerinnen erfahren, dass ihr Theaterstück ausgewählt wurde – als eines von drei Stücken. Am Donnerstag führt die 18-köpfige Mädchenklasse ihr Theater in der Lokremise vor Publikum auf. «Das ist ein riesiges Kompliment für unsere Arbeit», sagt Dieziger.

Ihre Inszenierung haben die St.Gallerinnen am Montag und Dienstag bereits vor 18 anderen Klassen aus der Ostschweiz an den Schultheatertagen aufgeführt. Zum Thema «Raum» sollten die Jugendlichen Aspekte aus ihrem Alltag auf der Bühne darstellen. Dies war die einzige Vorgabe der Theaterpädagogen, die die Klassen bei der Erarbeitung unterstützten. Das Ziel der Schultheatertage ist es, die Freude am Schauspiel zu fördern.

Das eigene Handeln hinterfragen

Von links: Ksenija Ivkovic und Laura Zimmermann. (Bild: Sandro Büchler)

Von links: Ksenija Ivkovic und Laura Zimmermann. (Bild: Sandro Büchler)

Im Stück «Egal Party» der Meitleflade geht es um kurze Szenen einer Party. «Dabei ist nicht immer alles fröhlich», sagt Lara Theler-Medina. Auch die Schattenseiten wollen die Schülerinnen zeigen. Alkohol, Drogen oder das Streuen von Gerüchten werden thematisiert. Ksenija Ivkovic erklärt:

«In einer Szene sagt jemand, dass sie keine Jungfrau mehr sei. Am Schluss geht das Gerücht um, sie sei schwanger.»

Ihre Klassenkameradin Yasmin Fischer sagt, dass sie die gespielten Episoden so oder ähnlich selbst schon erlebt haben. «Zum Beispiel die Frage, wie lange wir draussen bleiben dürfen.»

Szene aus dem Theaterstück der Klasse 3b. (Bild: PD)

Szene aus dem Theaterstück der Klasse 3b. (Bild: PD)

Auch über Oberflächlichkeiten wird an der fiktiven Party gelästert. Die Schülerinnen wollen mit ihrem Stück Augen öffnen und das eigene Handeln hinterfragen. «Ist das richtig, was ich mache?», verdeutlicht es Leonie Heim.

Von Lampenfieber keine Spur

Sie kamen überein, dass alle eine Rolle spielen sollten, sagt Rebecca Müller.

«Aber wir sind keine Theaterklasse. Es gab einige Stolpersteine.»

Lara Theler-Medina (links) und Leonie Heim. (Bild: Sandro Büchler)

Lara Theler-Medina (links) und Leonie Heim. (Bild: Sandro Büchler)

Nicht immer sei die Spielfreude gleich hoch gewesen. «Für uns alle ist das Theater Neuland», sagt Yasmin Fischer. Trotzdem scheinen die Klassenkameradinnen kein Lampenfieber zu haben. «Das Scheinwerferlicht ist so hell, dass ich das Publikum sowieso gar nicht sehe», sagt Lara Theler-Medina. Leonie Heim ist gespannt auf die Reaktion ihrer Eltern:

«Für sie werden die Themen überraschend sein.»

Leah Dieziger hofft deshalb, dass das Publikum die Schülerinnen und ihre Rollen trennen können. «Denn wir bringen sie recht gut rüber.»

Hinweis

Die Schlussaufführung der Schultheatertage findet am Donnerstag, 29. März um 19 Uhr, in der Lokremise statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.