Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

St.Gallen: «Basar bizarr» streikt mit

Die Künstlerin Anita Sonnabend stellt das weibliche Geschlechtsteil im Schaufenster des «Basar bizarrs» aus. Ihre Kunst widmet sie dem Frauenstreik und möchte zum Denken anregen - auch mit einer Provokation.
Emma-Emily Wolf

«Für mich ist der Frauenstreik ein Muss», sagt die Künstlerin Anita Sonnabend. Bis Ende Juni widmet die 59-Jährige ihr Schaufenster im «Basar bizarr» dem Frauenstreik. «In meiner Generation musste ich als Mädchen die Wäsche meiner Brüder waschen, während sie Fussball spielen durften.» Schon als kleines Kind habe sie die Diskriminierung der Frau zu spüren bekommen. «Sobald ich aber dagegen rebellierte, sagten meine Eltern nur, dass die Hausarbeit der Frau halt angeboren sei.»

Ein Apfel erinnert an eine Vagina

Mittlerweile rebelliert Sonnabend auf andere Weise: In einem ihrer beiden Schaufenster im Linsebühl thematisiert sie das weibliche Geschlechtsteil. Sie hat ein Plakat aus der aktuellen Ausgabe des Kulturmagazins «Saiten» aufgehängt, auf dem gezeichnete Vulvas zu sehen sind. Ein aufgeschnittener Apfel erinnert ebenfalls an eine Vagina.

Im zweiten Schaufenster ist das weibliche Symbol-Zeichen mittels Monatsbinden ausgestellt. Das untere, weisse Kreuz hängt direkt vor einem gestrickten, roten Pullover. Zusammen stellen sie die Schweizer Fahne dar, «weil der Frauenstreik ja schweizweit stattfindet».

Gerade jetzt, da die hohe Besteuerung von Binden im Gespräch sei, benutze Sonnabend die Hygieneartikel gerne in ihrer Kunst. «Ich frage mich einfach, warum man für Binden mehr Steuern zahlen muss als für Viagra.» Deshalb wolle sie mit den Binden auch ein wenig provozieren.

Schon damals, am Frauenstreik von 1991, war sie mit dabei:

«Jetzt ist wieder der Moment gekommen, in dem man laut ein Zeichen setzen muss.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.