Steinacher Schwan verfängt sich in Angelschnur: Kantonspolizei rettet das Tier

Ein verletzter Jungschwan wurde von einem Passanten aus dem Bodensee gezogen. Die Kantonspolizei brachte den Vogel in Sicherheit.

Drucken
Teilen
Beamte kümmerten sich um den verletzen Vogel und brachten ihn nach Gossau.

Beamte kümmerten sich um den verletzen Vogel und brachten ihn nach Gossau.

Bild: Kapo SG

(jor/kapo) Ein Passant meldete der Kantonalen Notrufzentrale, dass er am Samstag, gegen 11 Uhr, am Steinacher Bodenseeufer einen verletzten Schwan aus dem Wasser gezogen hatte. Dabei handelt es sich um ein junges Exemplar, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung.

Der junge Schwan konnte gerettet werden.

Der junge Schwan konnte gerettet werden.

Bild: Kapo SG

Die ausgerückten Beamten konnten das Tier an sich nehmen. Es war geschwächt und hatte sich in einer Angelschnur verfangen. Der Schwan liess sich ohne Probleme in eine Kiste verfrachten und wurde dem Walter Zoo in Gossau übergeben, schreibt die Kantonspolizei weiter. Dort werde der Jungschwan gepflegt und wieder zu Kräften kommen.