Stefan Rindlisbacher macht das Rennen: Der Politikneuling wird neuer Schulpräsident in Gossau

Der neue Gossauer Schulpräsident heisst Stefan Rindlisbacher. Er lässt seine Konkurrentin Ruth Lehner hinter sich. Beim Schulrat ist ein zweiter Wahlgang nötig.

Michel Burtscher
Drucken
Teilen
Stefan Rindlisbacher (Mitte) ist neuer Schulpräsident in Gossau. Im Vordergrund sein Vorgänger Urs Blaser (rechts)

Stefan Rindlisbacher (Mitte) ist neuer Schulpräsident in Gossau. Im Vordergrund sein Vorgänger Urs Blaser (rechts)

Benjamin Manser

Die Gossauer Stimmberechtigten konnten beim Rennen ums Schulpräsidium eigentlich «keine falsche Wahl» treffen. Das jedenfalls sagte CVP-Kandidatin Ruth Lehner am Sonntag nach der Bekanntgabe der Ergebnisse im Fürstenlandsaal. Was sie damit sagen wollte: Die Gossauerinnen und Gossauer hätten zwischen «zwei gleichwertigen Kandidierenden» für das Amt auswählen können.

Gemeindewahlen Gossau - Schulpräsidium

Anzahl Stimmen
gewählt
Stefan Rindlisbacher, Schulpräsidium
FDP
2 924
Verfügbare Sitze: 1
Ruth Lehner, Schulpräsidium
CVP
2 511

Für Lehner hat es jedoch nicht gereicht. Ihr Konkurrent Stefan Rindlisbacher von der FDP erhielt 2924 der 5466 Stimmen. Für Lehner wurden 2511 Stimmen eingelegt. Vereinzelte erhielten 31 Stimmen. Damit wurde Rindlisbacher, der derzeit noch als Oberstufenlehrer in Flawil arbeitet, bereits im ersten Wahlgang und deutlich zum neuen Schulpräsidenten und Stadtrat gewählt.

Die Übergabe soll schnell vorbereitet werden

Der Politikneuling setzt sich durch Beide Kandidierenden wurden von der überparteilichen Findungskommission vorgeschlagen. Die Stimmberechtigten haben sich nun für den Politikneuling entschieden, der vor wenigen Monaten noch nicht einmal Mitglied einer Partei gewesen war. Rindlisbacher sagte, er sei «sehr glücklich» über das Ergebnis und dankbar, dass die Gossauerinnen und Gossauer ihm ihr Vertrauen ausgesprochen hätten. Gleichzeitig sei er sich der Verantwortung bewusst, die ihm damit übertragen worden sei.

Sein neues Amt tritt Rindlisbacher am 1. Januar an. Er wolle nun möglichst schnell mit seinem Vorgänger Urs Blaser zusammensitzen und die Übergabe vorbereiten. «Ich arbeite seit 20 Jahren in der Schule und kenne alle Anspruchsgruppen», sagte Rindlisbacher. Er habe es dabei geschafft, Leute zu verbinden. Das will er nun auch in seiner neuen Aufgabe tun: Er habe den Vorteil, dass er parteipolitisch noch kein Geschirr zerschlagen habe, so Rindlisbacher. Als Schulpräsident und Stadtrat wolle er denn auch über die Parteigrenzen hinaus kommunizieren und agieren.

Für Ruth Lehner reichte es nicht.

Für Ruth Lehner reichte es nicht.

Benjamin Manser

Ruth Lehner zeigte sich - wenig überraschend - enttäuscht über das Ergebnis. Gleichzeitig sei sie aber auch froh, dass der Wahlkampf nun vorbei sei. Sie hoffe, dass Rindlisbacher schnell ins Amt finde und den Hut wechseln könne vom Lehrer zum Schulpräsidenten, sagte Lehner.

Zusammensetzung des Schulrats ist noch offen

Der Stadtrat in seiner neuen Zusammensetzung: Stefan Rindlisbacher und die Bisherigen Gaby Krapf-Gubser, Helen Alder Frey, Claudia Martin und Wolfgang Giella (von links).

Der Stadtrat in seiner neuen Zusammensetzung: Stefan Rindlisbacher und die Bisherigen Gaby Krapf-Gubser, Helen Alder Frey, Claudia Martin und Wolfgang Giella (von links).

Benjamin Manser

Die anderen vier Mitglieder des Stadtrates wurden wiedergewählt. Stadtpräsident Wolfgang Giella (parteilos), seit 2018 im Amt, holte 4770 von 5135 Stimmen und wurde damit klar bestätigt. Auf vereinzelte Personen entfielen 365 Stimmen. Unbestritten war auch die Wiederwahl der drei bisherigen Stadträtinnen Claudia Martin (SVP) mit 4283 Stimmen, Helen Alder Frey (CVP) mit 4224 Stimmen und Gaby Krapf-Gubser (FDP) mit 4015 Stimmen. Mit der Wahl von FDP-Politiker Rindlisbacher bleibt die parteipolitische Zusammensetzung nicht nur im Stadtparlament, sondern auch im Stadtrat gleich.

Gemeindewahlen Gossau - Stadtpräsident

Anzahl Stimmen
*
bisher im Amt.
gewählt
Wolfgang Giella, Präsident *
parteilos
4 770
Verfügbare Sitze: 1

Gemeindewahlen Gossau - Stadtrat

Anzahl Stimmen der Stadtratsmitglieder
*
bisher im Amt.
gewählt
Claudia Martin *
SVP
4 283
Helen Alder Frey *
CVP
4 224
Gaby Krapf-Gubser *
FDP
4 015
Verfügbare Sitze: 3

Beim Schulrat kommt es zu einem zweiten Wahlgang. Dort sind erst fünf der sechs Sitze besetzt worden. Gewählt wurden die Bisherigen Inge Wüthrich (FDP) und Brigitte Ziegler (CVP) sowie neu Petra Züger-Allenspach (CVP), David Mathis (Flig) und Thomas Jung (SVP). Pakize Sönmez (FDP) belegte den sechsten Platz mit 2492 Stimmen, verpasste jedoch das absolute Mehr . Shirley McMasters (Flig) holte 2359 Stimmen. Der zweite Wahlgang findet am 29. November statt.

Mehr zum Thema