Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Stau programmiert: St.Galler Stadtautobahn ist im Mai während elf Nächten gesperrt

Im Mai bleibt die Autobahn wegen Bauarbeiten während elf Nächten von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens gesperrt. Der Autobahnverkehr wird dabei durch die Stadt St.Gallen umgeleitet. Das Astra warnt vor Verkehrsbehinderungen.
Wegen Bauarbeiten wird die St.Galler Stadtautobahn während elf Nächten gesperrt. (Archivbild: Ralph Ribi)

Wegen Bauarbeiten wird die St.Galler Stadtautobahn während elf Nächten gesperrt. (Archivbild: Ralph Ribi)

(lw) Die Stadtautobahn St.Gallen wird saniert. Im Mai werden insbesondere Pendler die Auswirkungen der Bauarbeiten auf der A1 zu spüren bekommen.

«Ab dem 12. Mai 2019 werden auf der Stadtautobahn sämtliche Tunnelwände, Signale, Notausgänge, Fluchtwegbeschilderungen sowie Notrufanlagen, Schlitzrinnen und Leitungen gereinigt», schreibt das Astra in einer Mitteilung. Zudem müssten sämtliche elektromechanischen Einrichtungen gereinigt sowie auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft und wo nötig ersetzt werden.

Das hat Folgen: Für diese Bauarbeiten sind in der Zeit vom Sonntag, 12. Mai bis Montag, 29. Mai insgesamt elf Nachtsperrungen notwendig. Die Sperrungen dauern jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr. Stefan Hauser vom Astra sagt:

«Obwohl am Abend und in der Nacht mit wesentlich weniger Verkehr zu rechnen ist, kann es doch zu Stau kommen. »

Das Astra warnt, dass bereits ab 19.30 Uhr mit Verkehrsbehinderungen und Sperrungen von Einfahrten zu rechnen ist. Tagsüber ist die Stadtautobahn normal befahrbar. Während der gesperrten Zeiten in der Nacht wird der Verkehr über das Lokalstrassennetz geleitet. Entsprechende Umleitungen werden signalisiert.

Kleinere Reparaturen

Im Zuge der betrieblichen Arbeiten würden zudem Bauwerkskontrollen und kleinere bauliche Reparaturen durchgeführt, schreibt das Astra weiter. Ab dem 19. Mai sollen dann für die Baustellenverkehrsführung Anpassungen an den Signalen ausgeführt und im Fahrraum Baustellenprovisorien ausgerüstet werden.

Ab dem 26. Mai wird die Baustelle für die Bauarbeiten im Bereich des Mittelstreifens bis voraussichtlich Ende Jahr eingerichtet. Dazu gehören auch die Montage provisorischer Leitschranken und Baustellenmarkierungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.