«Gehört zu einer Stadt»

Aufgrund strenger Auflagen kommt die Aktion «Jeder Rappen zählt» dieses Jahr nicht nach St. Gallen. Passanten finden das schade und haben wenig Verständnis für die Position der Stadt.

Text: Michel Burtscher Bilder: Tim Wirth
Drucken
Teilen
Ekaterina Zeller, 28, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Ekaterina Zeller, 28, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Ekaterina Zeller, 28, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Ekaterina Zeller, 28, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Nohejl Ladislav, 56, Rentner, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Nohejl Ladislav, 56, Rentner, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Julia Näf, 17, Schülerin, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Julia Näf, 17, Schülerin, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Josef Hoffmann, 75, Rentner, Adliswil (Bild: Tim Wirth)

Josef Hoffmann, 75, Rentner, Adliswil (Bild: Tim Wirth)

Cornelia Lanker, 55, Primarlehrerin, Speicher (Bild: Tim Wirth)

Cornelia Lanker, 55, Primarlehrerin, Speicher (Bild: Tim Wirth)

Bruno Moser, 66, Rentner, Mörschwil (Bild: Tim Wirth)

Bruno Moser, 66, Rentner, Mörschwil (Bild: Tim Wirth)

Maik Becker, 36, Pfarrer, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Maik Becker, 36, Pfarrer, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Mylena Vittori, 26, Coiffeuse, Winterthur (Bild: Tim Wirth)

Mylena Vittori, 26, Coiffeuse, Winterthur (Bild: Tim Wirth)

Walter Köppel, 78, Rentner, Au (Bild: Tim Wirth)

Walter Köppel, 78, Rentner, Au (Bild: Tim Wirth)

Fabian Fischer, 16, Lehrling, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)

Fabian Fischer, 16, Lehrling, St.Gallen (Bild: Tim Wirth)


Aktuelle Nachrichten