Guggen heizen der Region ein

MÖRSCHWIL/ENGELBURG. Während am Samstagabend draussen ein eiskalter Wind weht, wird den Gästen im Adlersaal in Mörschwil eingeheizt. Die Guggenmusik Adlerbrüeter (im Bild) hat zum viertenmal zur Guggä-Flash-Party eingeladen.

Drucken
Teilen
Guggen-Flash-Party in Moerschwil mit den Adlerbrueeter. 04.02.2012 Bild: Urs Jaudas (Bild: Urs Jaudas)

Guggen-Flash-Party in Moerschwil mit den Adlerbrueeter. 04.02.2012 Bild: Urs Jaudas (Bild: Urs Jaudas)

Während am Samstagabend draussen ein eiskalter Wind weht, wird den Gästen im Adlersaal in Mörschwil eingeheizt. Die Guggenmusik Adlerbrüeter (im Bild) hat zum viertenmal zur Guggä-Flash-Party eingeladen. Zehn Guggen sorgen im Laufe des Abends für gute Stimmung, darunter die Öpfelchlöpfer aus Muolen, die Abtwiler Schränzer, die St. Galler Brogge-Gugge und die Dorfchübler aus Goldach. Sogar aus dem nahen Ausland ist eine Guggenmusik angereist: die Törmleguger Vaduz. Bis spät in die Nacht hinein wird gespielt, getanzt und gefeiert.

Gleichzeitig geht es auch in Engelburg heiss zu und her. Auch dort sorgen Guggen für gute Stimmung an der neunten Guggennacht in der Mehrzweckhalle. Organisiert wird das Fest von den Chapf-Chläpflern. Im Gegensatz zu Mörschwil wird in Engelburg nicht nur zum Spass gespielt: Am Ende des Abends wird auch noch die beste Gugge gekürt. Der Sieger wird von einer Jury gewählt, in der unter anderen Gemeindepräsident Andreas Haltinner, Miss Ostschweiz Patricia Rimle und SVP-Nationalrat Lukas Reimann sitzen. Gewonnen haben den Wettbewerb dieses Jahr die Möttelisounders Untereggen. (bur)