Zwei Rorschacher an der WM 2011

Judo. Mit zwölf Teilnehmern reist die Schweiz am Wochenende an die Kata-WM in Deutschland. Zwei davon kommen aus der Ostschweiz und trainieren im Judo- Club Rorschach. Als Mitglieder des Swiss-Kata-Teams sind Oliver Zuckschwerdt und Thomas Gschwend in Frankfurt dabei.

Drucken
Teilen

Judo. Mit zwölf Teilnehmern reist die Schweiz am Wochenende an die Kata-WM in Deutschland. Zwei davon kommen aus der Ostschweiz und trainieren im Judo- Club Rorschach. Als Mitglieder des Swiss-Kata-Teams sind Oliver Zuckschwerdt und Thomas Gschwend in Frankfurt dabei. Kata ist neben dem klassischen Zweikampf (Shiai) die zweite Wettkampfform im Judo. Kata sind festgelegte Abfolgen von Techniken. Im Wettkampf werden die Gesamtpräsentation und die Ausführung der einzelnen Techniken bewertet. Die EM-Sechsten und Schweizer Meister Zuckschwerdt/Gschwend werden für die Schweiz in der Nage no Kata, der Form des Werfens, starten. Die beiden demonstrieren in einem festgelegten Zeremoniell fünfzehn Wurftechniken im Sinne von Angriff und Verteidigung. Die Würfe werden rechts und links vorgeführt und müssen möglichst perfekt gezeigt werden. Ziel in Frankfurt ist es, Platz neun der letzten WM zu verbessern. (red.)