Bevölkerung diskutiert

Am Dienstagabend fand im Spanischen Klubhaus erstmals das Treffen «Tisch hinter den Gleisen» statt.

Drucken
Teilen

Am Dienstagabend fand im Spanischen Klubhaus erstmals das Treffen «Tisch hinter den Gleisen» statt. Das Ziel: Bei der Entwicklung des Areals Hauptbahnhof Nord «die Federführung der Direktion für Bau und Planung zu entziehen und der Bevölkerung zu übertragen», wie die Initianten des Treffens schreiben. Rund 50 Personen waren dem Aufruf gefolgt, darunter auch Stadtplaner Florian Kessler, die beiden SP-Stadtparlamentarier Doris Königer und Gallus Hufenus sowie Martin Schregenberger, Präsident des Quartiervereins Rosenberg. Die an den verschiedenen Tischen gesammelten Ideen und Wünsche werden im Internet publiziert und sollen die Grundlage für folgende Diskussionen am «Tisch hinter den Gleisen» bilden. Das nächste Treffen findet am 28. Januar statt, wieder im Klubhaus. (dag)

tischhinterdengleisen.wordpress.com

Aktuelle Nachrichten