250 Tonnen Stroh für Musicalkulisse

MÖRSCHWIL. Noch zwei Wochen, dann ist es soweit. Das Familienmusical «Der Zauberer von Oz» feiert am Freitag, 5. August, Premiere auf der Straussenfarm. Bis dann hat das OK noch alle Hände voll zu tun.

Drucken
Teilen
Bild: Coralie Wenger

Bild: Coralie Wenger

Noch zwei Wochen, dann ist es soweit. Das Familienmusical «Der Zauberer von Oz» feiert am Freitag, 5. August, Premiere auf der Straussenfarm. Bis dann hat das OK noch alle Hände voll zu tun. Die überdachte Tribüne für 340 Zuschauer steht bereits, auch der nigelnagelneue Rinderstall, der als Bühne dienen wird. Was noch fehlt, ist das Prunkstück der Kulisse, ein zwölf Meter hohes Schloss aus rund 250 Tonnen Stroh – mehr als zehn Sattelschlepper voll. Auf dem Bild zeigt das grüne Türmchen, das der 15jährige Landwirtssohn Lukas Eberle (rechts) gebaut hat, die Höhe des Schlosses an.

An den Vorbereitungen fürs Musical, die seit über zwei Jahren laufen, beteiligt sich das halbe Dorf. Viele der 120 Mitwirkenden sind Mörschwiler, teils machen ganze Familien an diesem Jahrhundertereignis mit, welches Bestandteil der 1200-Jahr-Feierlichkeiten ist. Regie führt der St. Galler Reto Wiedenkeller vom Cabaret Higg-up, eine Hauptrolle haben unter anderem Sue Bachmann aus Luzern und Manuela Gerosa aus Goldach. Beide spielten bereits bei «Sister Act» in St. Gallen mit. Das Logo fürs Musical gestaltete Corinne Bromundt, «Mutter» des «St. Galler Bär» im Tagblatt, die Musik liefert das Orchester Camerata Salonistica unter der Leitung von Michael Schläpfer.

Insgesamt wird «Der Zauberer von Oz» mehr als ein Dutzend Mal aufgeführt. Vier Vorstellungen seien bereits ausverkauft, sagt Straussenzüchter Cornel Eberle, der die Infrastruktur seines Hofs als Kulisse zur Verfügung stellt. Und obwohl die Organisatoren auf gutes Wetter hoffen, ist man für alle Fälle gerüstet. «Wir haben genügend Ponchos und Wolldecken organisiert», sagt Eberle. Noch etwas knapp sei man hingegen an Helfern. Interessierte melden sich unter Tel. 079 388 00 21. Tickets und weitere Informationen unter www.der-zauberer-von-oz.ch. (cor)