Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sprayereien, zerschnittener Zaun und aufgespiesster Frosch: Vandalen treiben auf Drei Weieren ihr Unwesen

In diesem Sommer ist es auf Drei Weieren wiederholt zu Sachbeschädigungen gekommen. Am Donnerstagmittag wurden ein zerschnittener Zaun, diverse Graffitis und ein gequälter Frosch aufgefunden.
Der Draht des beschädigten Zauns wurde verwendet, um einen Frosch aufzuspiessen. (Bild: Stapo)

Der Draht des beschädigten Zauns wurde verwendet, um einen Frosch aufzuspiessen. (Bild: Stapo)

(stapo/vat) Der Quartierpolizist stellte am Donnerstag zur Mittagszeit ein weiteres Mal diverse Sachbeschädigungen auf Drei Weieren fest. In der offenen Umkleidekabine beim Mannenweier sowie auf einem Hinweisschild beim Dreilindenweg hatten unbekannte Sprayer frische Graffitis hinterlassen, heisst es in der Mitteilung der Stadtpolizei St.Gallen.

In der Garderobe wurde die Umkleidekabine versprayt. (Bild: Stapo)

In der Garderobe wurde die Umkleidekabine versprayt. (Bild: Stapo)

Ebenfalls wurden bei einem Treppenaufgang eine Holzlatte aus einem Zaun getreten und der Drahtzaun der Kuhweide beschädigt. Der Zaun wurde über den ganzen Sommer immer wieder niedergetreten. Dieses Mal durchschnitt ihn jemand an diversen Stellen und spiesste einen Frosch auf. Dabei wurde der Körper des Tieres mit dem Draht durchstochen und anschliessend auf einem Holzpfosten platziert.

Zeugen gesucht

Personen die Angaben zu den Sachbeschädigungen oder Tierquälereien geben können, werden gebeten sich bei der Stadtpolizei unter 071-224-60-00 zu melden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.