Sporthalle in Mörschwil muss saniert werden

Bei der Dreifachturnhalle in Mörschwil stehen dieses Jahr Sanierungsarbeiten für rund 60 000 Franken an. 

Perrine Woodtli
Drucken
Teilen
In der Sporthalle Seeblick in Mörschwil wird seit 2010 geturnt. (Bild: Perrine Woodtli)

In der Sporthalle Seeblick in Mörschwil wird seit 2010 geturnt. (Bild: Perrine Woodtli)

Bei der Sporthalle Seeblick sind «ausserordentliche Unterhalts- und Sanierungsarbeiten aus Sicherheitsgründen oder zur Vermeidung weiterer Schäden notwendig», teilt die Gemeinde im Mitteilungsblatt mit. Im Budget 2019 sind dafür 60000 Franken vorgesehen. Bei den Unterhalts- und Sanierungsarbeiten handelt es sich um drei Massnahmen, wie Silvia Eugster, Vize-Schulratspräsidentin der Schulgemeinde Mörschwil, sagt.

Eine Absturzsicherung fürs Dach

So muss etwa die Tragsicherheit der Dachkonstruktion verbessert werden. Dazu werden zusätzliche sogenannte Holz-Spezial-Schrauben eingebaut. Zudem soll die Absturzsicherung bei den Kontrollgängen innerhalb des Daches verstärkt werden. Eine statische Nachprüfung im Rahmen einer Inspektion im Sommer hat ergeben, dass diese Massnahmen notwendig sind. «Mit der Sanierung ist weiterhin gewährleistet, dass die Tragsicherheit gemäss vorgeschriebenen Normen erfüllt ist», sagt Eugster. Die Erhöhung der Tragfähigkeit kostet 30000 Franken.

Weitere 9000 Franken sind für einen gesicherten Aufstieg auf das Dach budgetiert. Will heute jemand für den Dachunterhalt auf das Dach steigen, muss eine andere Person zur Sicherung der gestellten Leiter beigezogen werden. Nun ist eine fixmontierte Leiter geplant. «Der Vorteil ist, dass der Aufstieg ohne Sicherung durch eine weitere Person möglich ist», sagt Eugster.

Risse in den Duschen

Weiter müssen die beschädigten Kunststoffwandbeschichtungen sämtlicher Duschanlagen saniert werden. In den Beschichtungen haben sich Risse gebildet, durch die Wasser in die Wände und in den Boden eintreten könnte. «Wenn wir länger zuwarten, werden die Risse stetig grösser», so Eugster. Mit der Sanierung, die 21000 Franken kostet, wolle man Folgeschäden verhindern. Man warte nun die Bürgerversammlung im März ab. Genehmigen die Mörschwiler dort das Budget 2019, soll alles aufgegleist werden, damit in diesem Jahr saniert werden kann.