Sommeranlass
Beachtour feiert Comeback auf dem Rorschacher Hafenplatz: Das Sportspektakel findet vom 26. bis 29. August vor Zuschauern statt

Die höchste nationale Turnierserie im Beachvolleyball startet am 24. Juni in Locarno. Wie viele Zuschauer am von Peter Thoma und Michi Bleiker am Rorschacher Seeufer organisierten Beachvolleyball-Highlight dabei sein dürfen, steht noch nicht fest. Darüber informiert der Bundesrat erst nach der Vernehmlassung seiner Empfehlungen vom 11. Juni.

Rudolf Hirtl
Merken
Drucken
Teilen
Bei den Frauen wie auch bei den Männern werden namhafte nationale und internationale Duos im Sand stehen.

Bei den Frauen wie auch bei den Männern werden namhafte nationale und internationale Duos im Sand stehen.

Bild: PD

Nach einem Jahr Unterbruch tourt die Coop Beachtour wieder durch die Innenstädte der Schweiz. Der erste Halt führt nach Locarno. Vom 24. bis 27. Juni wird auf dem Largo Franco Zorzi um Punkte und Siege gekämpft. Laut Mitteilung kann Dank einem ausgereiften Schutzkonzept vor Publikum gespielt werden. Neben Locarno wird die Coop Beachtour auch in Kloten, Basel, Olten, Genf, Bern und Rorschach Halt machen.

«Das Publikum gehört zum Beachvolleyball dazu und wir sind froh, dass die Emotionen zurück auf dem Center Court sind»,

sagen Peter Thoma und Michi Bleiker, die Organisatoren der Coop Beachtour Rorschach und Olten. Neben dem Elite-Turnier im Center Court finden vom 26. bis 29. August auf einem separaten Beachvolleyballfeld auch die Plausch-Turniere für Hobby-Beacher statt.

Der Rorschacher Anlass ist mit 1600 Tribünenplätzen doppelt so gross wie der Zweitgrösste auf der Tour.

Der Rorschacher Anlass ist mit 1600 Tribünenplätzen doppelt so gross wie der Zweitgrösste auf der Tour.

Bild: PD

Gespannt auf den Entscheid des Bunderates

Der Event in Rorschach fällt zeitlich in die Phase nach dem 20. August. Für diese Zeit hat der Bundesrat zusätzliche Erleichterungen bezüglich Schutzkonzepten in Aussicht gestellt. «Wir sind gespannt auf die neusten Empfehlungen, die der Bundesrat am 11. Juni in die Vernehmlassung schicken wird», sagt dazu Beachevent-OK-Präsident Peter Thoma.

Eintritt ist für Zuschauer gratis

Die Coop Beachtour besteht gemäss Peter Thoma aus zwei separierten Zonen. Zum einen der Beach-Market, der sich neben dem Center Court befindet und bei dem die Besuchenden Köstlichkeiten und Promotionsstände finden. Zum anderen der Center Court, auf dem spektakuläre Ballwechsel geboten werden. Der Beach-Market mit seinen Erlebnis- und Verpflegungsständen ist frei zugänglich. Gleich wie bei der letzten Austragung ist in Rorschach der Eintritt zum Center Court gratis.

Hauptprobe für Olympia

Sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern werden namhafte nationale und internationale Duos im Sand stehen. Da mit dem Major-Turnier in Gstaad und den Olympischen Spielen in Tokyo sportliche Highlights vor der Türe stehen, nützen die Teams die Coop Beachtour, um sich auf die sportlichen Höhepunkte vorzubereiten.