Senioren wollen bessere Busverbindungen: Der 11er-Bus soll auch Sonntags fahren

Die Petition «Bus 11 auch am Sonntag» wurde heute dem Stadtrat Peter Jans übergeben.

Elisabeth Fitze
Hören
Drucken
Teilen
Peter Jans nimmt die Petition entgegen.

Peter Jans nimmt die Petition entgegen.

Bild: Elisabeth Fitze

«Mir sind alli im Schuss wegem 11er-Bus.» Mit diesem Spruch übergeben die Interessengruppen Alter Heiligkreuz und Südost heute eine Petition an Stadtrat Peter Jans. Diese soll bewirken, dass Busse der Linie 11 zukünftig auch sonntags verkehren.

Die Seniorinnen und Senioren des Quartiers Heiligkreuz haben 635 Unterschriften gesammelt. Das Anliegen wird auch durch das Alters- und Pflegeheim Lindenhof, die Pro Senectute, den Blindenfürsorgeverein Obvita und das Kantonsspital unterstützt. Für die Übergabe sind 14 Seniorinnen und Senioren am heutigen 14. Februar just um 14 Uhr zusammengekommen. «Ein gutes Omen» findet eine von ihnen.

Der Stadtrat hört viele Wünsche

Trotz guten Omens ist es unsicher, ob die Petition etwas bewirken wird. Die Buslinie 11 ist nicht die einzige, die lückenhaft bedient wird oder anpassungsbedürftig ist. «Es gibt viele Anliegen und Wünsche der Bevölkerung, die den öffentlichen Verkehr verbessern würden», sagt Peter Jans. Der Stadtrat könne nicht alle erfüllen. Ohnehin entscheide am Ende der Kanton. «Von den Vorschlägen des Stadtrats werden die wenigsten vom Kanton tatsächlich umgesetzt», sagt Jans.

Alters- und Pflegeheime an den öffentlichen Verkehr anschliessen

Für die Seniorinnen und Senioren ist klar: Ihr Anliegen ist für alle sehr wichtig. «Man muss Alters- und Pflegeheime an den öffentlichen Verkehr anschliessen», lautet eins der Argumente. Ob der Stadtrat sonntägliche Kurse auf der Linie 11 dem Kanton als Wunsch übermittelt, wird erst im Sommer bekannt. So oder so könne er frühestens im Winter 2021/22 erfüllt werden.