Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Horner Schule erhält gute Noten

Alle sieben Jahre wird die Volksschulgemeinde Horn von einer externen Fachstelle evaluiert. Der aktuelle Bericht zeigt: Die Schule hat sich gesteigert.
Perrine Woodtli
Eine Stärke der Horner Schulen ist gemäss der Schulevaluation das Lernklima in den Klassen. (Bild: Benjamin Manser)

Eine Stärke der Horner Schulen ist gemäss der Schulevaluation das Lernklima in den Klassen. (Bild: Benjamin Manser)

Die Horner Schulen sind gute Schulen. Zu diesem Schluss kommt die kantonale Fachstelle für Schulevaluation. Im November besuchte ein Team die Schule und nahm während drei Tagen einen Einblick in den Unterricht. Weiter wurden Schüler, Lehrer und Eltern ausführlich befragt. Die Fachstelle legte den Beurteilungsbericht nun der Volksschulgemeinde vor. Gestern informierte die Schulbehörde die Eltern über die Ergebnisse.

Für die Horner Schulen findet die externe Fachstelle viele lobende Worte. So seien die Schulanlagen gepflegt und würden über ein grosszügiges Raumangebot verfügen. Geschätzt werde auch, dass alle Stufen der Volksschule am gleichen Ort durchlaufen werden können. Ein Thema war auch die Schulführung. Die Aufgaben und Entscheidungsbefugnisse seien gut geregelt und die Schulbehörde sowie die Schulleitung führen die Schule ziel- und zukunftsgerecht.

Weiter sei das Schulklima gut und die Kinder und Jugendlichen fühlen sich gemäss dem Bericht an der Schule meistens wohl. Auch die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrpersonen und Schulleitung gelinge. Vor allem mit dem Elternrat «Elternmitwirkung» seien die Eltern zufrieden.

Organisation kann noch optimiert werden

Ein wichtiger Punkt bei der Evaluation war der besuchte Unterricht. In der Primarschule erwies sich dieser von guter bis sehr guter Qualität. Besondere Stärken sind unter anderem das Lernklima, die Unterrichtsgestaltung sowie die Verwendung der Hochsprache. Zu den Stärken des Unterrichts an der Sekundarschule gehört ebenfalls das Lernklima sowie der Individualisierende Unterricht (IU). Bei diesem überzeugt die Förderung der Selbstverantwortung der Schüler, die Abgabe von Lernzielen und dass der Unterricht an den persönlichen Lernvoraussetzungen der Jugendlichen orientiert wird.

Künftig gelte es aber, die Lektionen des IU und des Kursunterrichtes besser aufeinander abzustimmen. «Die Organisation der Sekundarschule gestaltet sich aufgrund der verschiedenen Konstellationen schwieriger als jene der Primarschule», sagt Schulpräsidentin Margrit Schrepfer. In der Oberstufe besteht der Stundenplan aus IU-Lektionen sowie Kursunterricht. Gewisse Fächer besuchen die Schüler in verschiedenen Klassen. «Wir sind stets daran, die Organisation zu optimieren», betont Schrepfer.

Die Fachstelle hat auch Entwicklungshinweise erarbeitet. So soll die unterrichtsbezogene Zusammenarbeit – vor allem die stufenübergreifende – ausgebaut werden. Zudem sollen im Kursunterricht vermehrt die Lernziele und persönlichen Lernvoraussetzungen beachtet werden. Weiter soll die Schule ihre Werte definieren. Schrepfer: «Wir haben Werte und Leitgedanken, werden diese jetzt aber überarbeiten und vereinheitlichen.»

Schule ist ein dauernder Prozess

Mit dem Bericht ist Schrepfer zufrieden. «Vor allem, wenn man das Ergebnis mit der Evaluation von 2010 vergleicht.» Damals erhielt die Schule zwölf Entwicklungshinweise. Dieses Jahr sind es zwei. «Wir hatten den Status einer mittelmässigen Schule. Jetzt haben wir ein sehr gutes Ergebnis erzielt, was mich stolz macht.» Die Evaluation sei wichtig, weil sie den Behörden und der Schulleitung zeigt, woran gearbeitet werden muss. «Vieles davon ist uns bewusst. Die Schulentwicklung ist ein dauernder Prozess. Wir sind laufend daran, uns zu verbessern», sagt Schrepfer. «Einige Themen geraten im Alltag, aber in den Hintergrund.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.