Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bücherschränke in der Region Rorschach: Schmutzige oder sexistische Bücher werden entsorgt

Die Idee der Bücherschränke ist simpel: Man nimmt ein Buch und stellt ein anderes rein. André Eberhard, Bankleiter der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal, sagt im Interview, dass das Angebot Bücherschrank nach wie vor rege genutzt wird und erklärt, woran er das festmacht.
Laura Manser
An mehreren Standorten in der Region Rorschach hat die Raiffeisen Schränke aufgestellt. (Bild: PD)

An mehreren Standorten in der Region Rorschach hat die Raiffeisen Schränke aufgestellt. (Bild: PD)

Seit 2016 stehen in der Region an fünf Orten solche Bücherbörsen von der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal: beim Bützel in Buechen-Staad, beim Hörnlibuck in Rorschacherberg, bei der Mehrzweckhalle in Rorschacherberg, auf dem Marktplatz in Rorschach und in der Schalterhalle der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal in Rorschach. Wie es um die Schränke steht, sagt André Eberhard, Vorsitzender der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal.

Wie kam die Raiffeisenbank auf die Idee, Bücherschränke aufstellen zu lassen?

Erwachsen ist die Idee aus dem 100-Jahre-Jubiläum der Raiffeisen. Wir als Bank wollten unseren Kunden eine Freude machen. Also haben wir Brainstorming betrieben: Das Resultat waren die Bücherschränke. Es ist schön, in der heutigen Zeit etwas Nicht-Digitales aufbauen zu können.

André Eberhard ist Vorsitzender der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal. (Bild: PD)

André Eberhard ist Vorsitzender der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal. (Bild: PD)

Kam es schon zu unangenehmen Zwischenfällen wie Vandalismus?

Einmal hat ein Graffiti-Sprayer einen Schrank beschmiert. Ansonsten gehen die Menschen mit Sorge und Respekt um. Darüber bin ich sehr glücklich. Silvia Heuberger von der Ludothek Rorschach führt mindestens einmal pro Woche Kontrollen durch.

Kommen die Schränke an?

Und wie. Wir bekommen viele Komplimente, mündlich und digital. Das hat unsere Erwartung bei weitem übertroffen. Und solange der Nutzen noch da ist, bleiben die Bücherschränke auch bestehen. Auch zeigt sich der Erfolg an der Bücherfrequenz.

Inwiefern?

Wir versehen die Bücher jedes Jahr mit einem neuen Buchzeichen. Wenn also ein Buch ohne ein Zeichen im Kasten steht, wissen wir, dass es sich um ein neues Exemplar handelt. Deshalb können wir auch sicher sein, dass der Umlauf so extrem läuft und der Sinn der Kästen somit vollkommen erfüllt ist.

Woher bekommen Sie die Bücher für die Schränke?

Einmal pro Jahr organisieren wir einen Bücherflohmarkt, an dem die Leute Bücher bringen und tauschen können. Bis zu zwei Tonnen Bücher kommen zusammen, von denen wir um die 800 Kilos behalten können. Das reicht gerade etwa für ein Jahr.

Welche Bucharten stellen Sie ins Regal?

Wir wollen den Kunden seichte Unterhaltung bieten. Deshalb stellen wir vor allem Belletristik aus: Romane, Krimis und Kinderbücher. Schmutzige oder sexistische Bücher, sowie Fachbücher entsorgen wir sofort.

Das Wetter kann verrückt spielen, vor allem im Winter. Sind die Bücherschränke auch wetterfest?

Ja, die Schränke sind in einem Fundament verankert, das war uns sehr wichtig. Um bei Wind abgesichert zu sein, haben die Kästen gute Schnappverschlüsse. Unser Ziel war es, saubere und qualitativ hochstehende Schränke aufstellen zu können. Die Schränke werden auch nicht über Nacht abgeschlossen. Bei den Gemeinden sind wir im Vorfeld auf offene Ohren gestossen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.