Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sanierung St.Galler Stadtautobahn:
Tempo 80 und noch mehr Kontrollen sollen für Sicherheit sorgen

Die St.Galler Stadtautobahn wird in den nächsten Jahren zu einer einzigen Baustelle. Die Kantonspolizei St.Gallen rechnet mit mehr Unfällen auf der Autobahn und plant Massnahmen.
Marion Loher
Ungewohnte Verkehrsführungen und Baustellen-Markierungen fordern die Autofahrer. (Bild: Urs Bucher)

Ungewohnte Verkehrsführungen und Baustellen-Markierungen fordern die Autofahrer. (Bild: Urs Bucher)

Enge Fahrstreifen, ungewohnte Spurenwechsel und eine Vielzahl von Signalisationen: Die Stadtautobahn dürfte die Autofahrerinnen und Autofahrer in den nächsten Jahren besonders fordern. Ab 2021 saniert das Bundesamt für Strassen (Astra) die Autobahn zwischen Winkeln und Neudorf. Dabei kommt es für einige Jahre zu grösseren Behinderungen. Mit den Vorarbeiten für die Erneuerung ist bereits im vergangenen Herbst begonnen worden.

Aufgrund der Bauarbeiten geht die Kantonspolizei St.Gallen davon aus, dass es zu mehr Unfällen kommt. «Die Stadtautobahn wird uns in den nächsten Jahren ziemlich beschäftigen», sagte Bruno Zanga, Kommandant der Kantonspolizei St.Gallen, an der Präsentation der neuesten Verkehrsunfallstatistik vom Mittwoch. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Unfälle im Baustellenbereich auf Kantonsgebiet «massiv» gestiegen: von 68 Unfällen im 2017 auf 101 im 2018. Zwei Jahre zuvor waren es noch 53 Unfälle. Bei den 101 Unfällen im 2018 wurden bei rund einem Viertel auch Personen verletzt.

Unaufmerksam und zu schnell unterwegs

Diese Entwicklung ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass mehr gebaut wird auf St.Galler Strassen. «Viele Strassen und Brücken sind in einem ähnlichen Zeitraum entstanden und mittlerweile in die Jahre gekommen», sagte Zanga. Sie müssten jetzt saniert werden. Mehr Baustellen führten automatisch zu mehr Unfällen.

Dies hat allerdings nichts damit zu tun, dass die Baustellen schlecht abgesperrt oder ungenügend signalisiert sind. «Bauarbeiten auf der Strasse stellen für die Verkehrsteilnehmenden eine grosse Herausforderung dar», sagte der Kapo-Kommandant. «Wechselnde Verkehrsführung, verengte Fahrbahnen sowie zahlreiche Markierungen und Signalisationen erfordern höchste Konzentration.» Meistens führten denn auch Unaufmerksamkeit und überhöhte Geschwindigkeit zu einem Unfall.

Tempolimit zwischen Neudorf und Kreuzbleiche

Bereits jetzt hat die Kantonspolizei erste Massnahmen ergriffen, um die Gefahr von Unfällen auf der Stadtautobahn so gering wie möglich zu halten. So gilt derzeit zwischen Neudorf und Kreuzbleiche Tempo 80 in beiden Richtungen. Die Geschwindigkeitslimite auf diesem Autobahnabschnitt sind fix. Vorher hat das Verkehrsleitsystem das Tempo je nach Verkehrsaufkommen angepasst. Das geschieht auf diesem Strassenstück vorläufig nicht mehr.

Ausgeschaltet ist das Verkehrsleitsystem deswegen aber nicht, da es auch bei anderen Ereignissen wie stillstehenden Fahrzeugen oder Geisterfahrern reagiert. «Diese Geschwindigkeitsbegrenzung ist nicht nur zum Schutz der Verkehrsteilnehmenden, sondern auch der Baustellen-Arbeiter gedacht», sagte Walter Lendenmann, Leiter Verkehrstechnik bei der Kantonspolizei.

Noch mehr Radarkontrollen

In zwei Jahren, wenn die Bauarbeiten auf der Stadtautobahn in vollem Gang sind, wird die Geschwindigkeitsbegrenzung ausgeweitet. Das heisst: Zwischen Neudorf und Winkeln gilt dann in beiden Richtungen durchgehend Tempo 80 – und das dürfte dann auch eine Weile so bleiben. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 2027.

Die Kantonspolizei führt schon heute zu verschiedenen Zeiten und an unterschiedlichen Standorten Geschwindigkeitsmessungen durch. Künftig wird sie das noch verstärkt tun. «Das ist so und daraus machen wir auch kein Geheimnis», sagte der Kapo-Kommandant.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.