Sie schliesst Lücken im Sozialnetz

Margrit Linder präsidiert den Circle feminin (CF) Rorschach. Dieser wurde 1995 von einer Gruppe Frauen gegründet, und drei Jahre später konstituierte sich der konfessionell und politisch neutrale Verein.

Res Lerch
Drucken
Teilen
Margrit Linder ist seit April Präsidentin des Circle feminin (CF) Rorschach. Seit zehn Jahren ist sie beim Verein dabei. (Bild: Res Lerch)

Margrit Linder ist seit April Präsidentin des Circle feminin (CF) Rorschach. Seit zehn Jahren ist sie beim Verein dabei. (Bild: Res Lerch)

Margrit Linder präsidiert den Circle feminin (CF) Rorschach. Dieser wurde 1995 von einer Gruppe Frauen gegründet, und drei Jahre später konstituierte sich der konfessionell und politisch neutrale Verein. Sein wichtiges Ziel: «Wir unterstützen Menschen in der Region, unkompliziert und unbürokratisch.» Die notwendigen Gelder spenden über 150 Gönner mit einem Jahresbeitrag sowie diverse Firmen. Ein besonderer Spendenanlass findet am nächsten Samstag, dem 24. September, statt: Die CF- Frauen laden ein zum Charity-Spaghettiplausch von 11 bis 14 Uhr in der Piccola Enoteca an der Reitbahnstrasse 21 in Rorschach.

Seit zehn Jahren ist Margrit Linder Mitglied des CF und leitet seit April die Geschicke des Vereins. Mit elf Frauen trifft sie sich monatlich zu einer Sitzung. «Unser Ziel ist es, in Not geratene Familien und Einzelpersonen aus der Region zu unterstützen», erklärt sie. Die Hilfestellungen werden immer zahlreicher, kürzlich wurden über 15 Gesuche beraten. Anfragen werden über Sozialämter, psychiatrische Fachstellen, Frauenhäuser, Ärzte und Kirchgemeinden oder direkt von Hilfesuchenden gestellt.

Die benötigten Gelder erwirtschaftet der CF mit verschiedenen Aktionen. «Der Rorschacher Flohmarkt ist ein sehr wichtiger Teil», sagt Margrit Linder. Eine willkommene, neue Variante ist der geplante Spaghettiplausch am nächsten Samstag. «Die Wirtin Bernadette Casanova von der Piccola Enoteca überraschte uns mit ihrer schmackhaften Idee: dem Charity-Spaghettiplausch!» Die CF-Frauen helfen tatkräftig mit und freuen sich über viele hungrige Spaghettiesser. Denn: «Der Erlös aus dem Essen fliesst vollumfänglich in die CF-Kasse.»

Der CF-Rorschach lädt aber auch noch zu weiteren Anlässen: Am 1. November veranstalten die Frauen die traditionelle Weihnachtslesung in der Musikschule Rorschach-Rorschacherberg. Dort wird die Thurgauer Jungautorin Tanja Kummer ihre spezielle Weihnachtsgeschichte lesen. Dabei erhält sie von Schülern musikalische Begleitung. Den Schlusspunkt des CF-Jahres bildet immer die Weihnachtsaktion. Vergangenes Jahr wurden 338 Pakete an Sozialämter in der Region übergeben. «Die zahlreichen Dankeszeichnungen und Karten zeigen, dass unsere Weihnachtsgeschenke grosse Freude und Überraschungen bereiten», sagt Linder. «Auch achten wir darauf, dass wir für diese Aktion das örtliche Gewerbe berücksichtigen.»

Interessierte erfahren am Samstag zwischen 11 und 14 Uhr mehr über die innovativen Frauen. Dazu braucht es nur Hunger und Gluscht auf hausgemachte Spaghetti. Den Erlös verwenden die CF-Frauen, um Lücken im bestehenden Sozialnetz zu schliessen. Zusätzliche Informationen zum Verein findet man im Internet unter www.cfrorschach.ch.