Kleider für den guten Zweck

RORSCHACH. Am Flohmarkt vergangenen Samstag waren auch die «CF – Frauen unterstützen Menschen» anzutreffen. Mit dem Erlös unterstützt der Verein CF (Circle féminine) in Not geratene Menschen in der Region.

Res Lerch
Drucken
Teilen
Der Flohmarkt in Rorschach hat den etlichen Besucherinnen und Besuchern von Kleidern bis zu altem Spielzeug alles geboten. (Bilder: Res Lerch)

Der Flohmarkt in Rorschach hat den etlichen Besucherinnen und Besuchern von Kleidern bis zu altem Spielzeug alles geboten. (Bilder: Res Lerch)

Für die CF-Frauen begann der samstägliche Flohmarkt bereits am Freitagmorgen. Im vierten Stock des Kornhauses wurde eine Vielzahl von Kleidern sortiert, angeschrieben und auf die fahrbaren Ständer gehängt. «So ersparen wir uns Arbeiten, die wir sonst frühmorgens machen müssten», erklärt Ursula Widmer, die seit April 2012 den CF-Frauen vorsteht. Diese Vereinigung hat den Zweck, Jugendliche, Alleinerziehende sowie in Not geratene Familie in der Region zu unterstützen.

Schnell und unbürokratisch

CF steht für «Circle féminine», und dieser gemeinnützige Verein ist seit vielen Jahren in der Region aktiv. Nebst der Teilnahme am Flohmarkt am Rorschacher Seeufer wird periodisch auch ein Benefizanlass durchgeführt. Und manchmal wird CF auch mit Spenden beglückt – so kürzlich mit dem Erlös aus dem Elvis-Marathon-Konzert im Restaurant Schweizerhof. Zusammen mit den Gönnerbeiträgen kommt so das nötige Geld zusammen, um Menschen, die mit schwierigen Lebensbedingungen umzugehen haben, zu unterstützen. Und die Präsidentin ist froh, dass diese Unterstützung schnell und unbürokratisch erfolgen kann. «Es sind vielfach Kleinigkeiten, die für die einzelnen Menschen nicht erschwinglich sind und wir nach Prüfung eines Antrages dann bewilligen können», sagt sie. Und Personen, die einen Caritasausweis tragen, profitierten auch am Flohmarkt, denn sie konnten ab 14 Uhr vergünstigt am CF-Stand einkaufen. Die Sicherstellung der Finanzierung dieser Art von Unterstützung von in Not geratenen Personen ist auch für die CF-Frauen ein Dauerthema. Einen grossen Teil der Gelder löst CF an diesem Flohmarkt. «Wir haben am Samstag mehr als tausend Kleidungsstücke für Damen, Herren und Kinder sowie sehr viele Schuhe bereitgestellt und der Ansturm auf die Auslagen begann sehr früh», freut sich Ursula Widmer. «Wir haben 7756 Franken eingenommen, und das ist ein neuer Rekord.»

Gespräche führen

Noch wichtiger als der Umsatz ist für sie aber, dass es immer wieder gelingt, den Kundinnen und Kunden den eigentlichen Zweck des Vereins darzulegen. «Das hat auch am Samstag wieder wunderbar funktioniert und es ist schön, zu sehen, dass es viele berührt, wenn sie mit einem Kauf einen kleinen Beitrag für jene Mitmenschen leisten, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen», sagt sie. In diesem Sinne steht dann auch die nächste Aktion der CF-Frauen. Mit der Weihnachtsaktion ermöglichen sie Kindern aus finanziell benachteiligten Verhältnissen, dass auch sie Geschenke unter dem Christbaum vorfinden. All jene Kleider, die am Flohmarkt keine Abnehmer fanden, werden bedürftigen Jugendlichen und Senioren in Osteuropa geschickt.