Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der schönste Baum auf dem St.Galler Ostfriedhof fällt dem Regen zum Opfer

Eine Hängebuche auf dem Ostfriedhof hat wegen des Starkregens am Mittwoch Astbrüche erlitten. Nun droht dem einstigen Prachtsexemplar die Fällung.
Fabian Egger

Während Stunden goss es in der Stadt vergangen Mittwochmorgen wie aus Kübeln. Zu viel für eine Hängebuche auf dem Ostfriedhof: Durch die enorme Wasserlast knickten zahlreiche grosse Äste der alten Buche ab. Christoph Bücheler, Leiter der Dienststelle Stadtgrün, sagt auf Anfrage, es handle sich dabei «um den schönsten und mächtigsten Baum auf dem Ostfriedhof.»

«Restrisiko besteht immer»

Die Buche sei gepflegt worden, sagt Bücheler. «Wir haben eine Kronenverankerung installiert.» Das sei keine Ausnahme, sondern werde bei gefährdeten Bäumen gemacht, um die Äste zu sichern. So verringere sich die Bruchgefahr. Vor dem Astbruch hätten sich zwar diverse Fachleute den Baum angesehen. Ein gewisses Restrisiko bestehe aber immer. «Das Einknicken der Buche war dennoch nicht zu erwarten.» Das sei auch der Grund dafür, dass man den wertvollen Baum nicht schon vor dem Zwischenfall gefällt habe. «Hauptsache ist, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind.»

In den kommenden Tagen wird Bücheler gemeinsam mit einem Baumpflegespezialisten entscheiden was mit dem Baum geschieht. «Aber durch die grossen Schäden der Austausbrüche und ohne die schützende Krone wird der Baum absterben . «Deshalb ist eine Fällung der Hängebuche wohl unumgänglich.»

Bruch nach Regen ungewöhnlich

Dass aufgrund von Niederschlag Schäden an Bäumen entstehen, sei nicht selten, sagt Bücheler. Das geschehe normalerweise aber eher durch späte Schneefälle im Frühling. «Im Gegensatz zu anderen Bäumen breiten sich die Äste bei Hängebuchen horizontal aus. So können sich grössere Lasten ansammeln als bei einer normal ausgerichteten Baumkrone», sagt Bücheler. Im Rest der Stadt seien aufgrund der Regenfälle keine ausmachbaren Schäden entstanden. (feg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.