Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bus der Deutschen Bahn bei Meggenhus ausgebrannt

Am Dienstagnachmittag ist auf der Autobahn A1 von St.Margrethen in Richtung St.Gallen auf der Höhe Meggenhus ein Reisecar völlig ausgebrannt. Laut der Kantonspolizei St.Gallen befanden sich 24 Menschen im Car aus Deutschland. Sie alle konnten das brennende Fahrzeug unverletzt verlassen.
Das Gerippe des Cars muss mit einem Spezialfahrzeug abgeschleppt werden. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Das Gerippe des Cars muss mit einem Spezialfahrzeug abgeschleppt werden. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

(stm/maw) Der deutsche Reisecar war um 14.15 Uhr auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung St.Gallen, unterwegs. Als im Innern Rauch festgestellt wurde, hielt der Fahrer auf dem Pannenstreifen an. Die Passagiere und der Chauffeur stiegen aus und begaben sich in Sicherheit.

Der Car wurde durch das Feuer zerstört. (Bild: Facebook/Pascal Tam Lau)

Der Car wurde durch das Feuer zerstört. (Bild: Facebook/Pascal Tam Lau)

In der Folge begann der Doppelstöcker-Car zu brennen. Letztlich stand er im Vollbrand. Gemäss Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, wurde keine der 24 Personen im Doppelstöcker-Car aus Deutschland verletzt. Beim Fahrzeug handelt es sich um einen Bus der Deutschen Bahn.

Der Reisecar aus Deutschland brannte komplett aus. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Der Reisecar aus Deutschland brannte komplett aus. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die 24 Passagiere wurden laut Krüsi mit einem Ersatzbus zum Bahnhof St.Gallen gebracht.

Wegen des Fahrzeugbrandes ist die Autobahn in Richtung St.Gallen gesperrt. (Bild: Leserreporter)

Wegen des Fahrzeugbrandes ist die Autobahn in Richtung St.Gallen gesperrt. (Bild: Leserreporter)

Nebst mehreren Feuerwehrfahrzeugen stand vorsorglicherweise auch Rettungswagen sowie die Kantonspolizei St.Gallen mit mehreren Patrouillen im Einsatz.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen aus. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen aus. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Wegen des Fahrzeugbrandes ist die Autobahn zwischen Meggenhus und St.Gallen bis auf Weiteres gesperrt. Laut Hanspeter Krüsi ist eine Umleitung signalisiert. «Der Brand hat sich genau zwischen Einfahrt und Ausfahrt Meggenhus ereignet», sagt der Kapo-Mediensprecher. Weil diese Stelle umfahren werden muss, sei mit Behinderungen im Feierabendverkehr zu rechnen. Beim Brand wurde auch der Belag beschädigt. Deshalb ist es laut Krüsi schwierig zu sagen, wann die Autobahn wieder normal befahren werden kann.

Das Bus-Gerippe wird abgeschleppt. (Bild: Linda Müntener)

Das Bus-Gerippe wird abgeschleppt. (Bild: Linda Müntener)

Der Brand im Video

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.