Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Polizei rettet Mäusebussard von der Autobahn

Eine Frau meldete der Kantonspolizei St.Gallen einen Mäusebussard, den sie auf dem Pannenstreifen der Autobahn bei Sevelen gesehen hatte.
Der Mäusebussard war am Kopf verletzt und wurde zum Greifvogelpark Buchs gebracht. (Bild: Kapo SG)

Der Mäusebussard war am Kopf verletzt und wurde zum Greifvogelpark Buchs gebracht. (Bild: Kapo SG)

(kapo/lw) Die Kantonspolizei St.Gallen hat am Samstagnachmittag einen Mäusebussard von der Autobahn A13 retten können. Das Tier sass auf dem Pannenstreifen und war verletzt.

Eine Frau meldete der Kantonspolizei St.Gallen einen verletzten Vogel, welcher sich bei der Autobahn bei Sevelen auf dem Pannenstreifen befand. Beim Eintreffen stellten die Beamten fest, dass der Mäusebussard eine Verletzung am Kopf aufwies und nicht mehr fliegen konnte.

Das Tier konnte mit der nötigen Vorsicht eingefangen und zum Greifvogelpark Buchs gebracht werden. Dort wird der Mäusebussard gepflegt und kann sich erholen, bevor er wieder in die Freiheit entlassen wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.