Open Air St.Gallen gibt weitere Acts bekannt – auch K.I.Z und Nemo kommen ins Sittertobel

Vom 1. bis 24. Januar haben die Organisatoren des Open Air St.Gallen täglich neue Künstler vorgestellt, die dieses Jahr ins Sittertobel kommen. Am Mittwoch haben die Veranstalter weitere Acts bekannt gegeben – und zwar folgende.

Drucken
Teilen

K.I.Z

K.I.Z ist eine Hip-Hop-Kombo aus Berlin, die für ihre meist provokanten Texte bekannt ist. Sie hat aber auch schon Konzerte nur für Frauen gespielt, darunter auch im vergangenen März in Zürich. 

Nemo

Der Rapper Nemo gewann bei den Swiss Music Awards 2018 vier Auszeichnungen. Der 19-jährige Bieler wurde als nächster Mundart-Rap-Star bezeichnet, machte aber zuletzt einige Monate lang eine Kreativpause. 

Royal Republic

Die 2007 gegründete Band Royal Republic aus Schweden hat bisher vier Alben veröffentlicht. Die Schweden waren bereits 2013 am Open Air St.Gallen zu hören. 

Dieses Jahr ebenfalls zu sehen sind die Zürcher Songwriterin Black Sea Dahu, Gudrun von Laxenburg, eine Techno-Punk-Band aus Wien, und Valentino Khan, der als DJ und Produzent schon mit Diplo, Skrillex and Steve Aoki zusammengearbeitet hat . Als Special Guest geben die Organisatoren Hazel Brugger bekannt.