Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Einstimmen aufs Europacup-Spiel: Sarpsborg-Fans bewundern St.Gallen und essen Bratwurst

Rund 200 Sarpsborg-Fans sind nach St.Gallen gereist, um die Europacup-Partie ihres Vereins gegen den FCSG mitzuverfolgen. Vor dem Spiel schlenderten die Norweger durch die Stadt und gönnten sich eine Bratwurst. Einer der Fans meinte: «Auch wenn wir verlieren, der Ausflug hat sich gelohnt.»
Livia Grob
Ein 70-jähriger Fan ist mit seinen Söhnen angereist. (Bild: Livia Grob)

Ein 70-jähriger Fan ist mit seinen Söhnen angereist. (Bild: Livia Grob)

Junge, bärtige Holzfällertypen sucht man vergeblich in der St. Galler Innenstadt. Norwegische Sarpsborg-Fans trifft man am Donnerstagnachmittag allerdings einige. Die Senioren findet man sitzend und schlemmend auf einer Bank oder im nächstgelegenen Restaurant. Die jüngeren unter ihnen ziehen durch die Gassen, bewundern die St.Galler Altstadt und genehmigen sich eine Bratwurst.

Friedlich und anständig

Sarpsborg ist ein Zusammenschluss einiger Regionalclubs aus dem Südosten Norwegens. Den Verein gibt es seit 2008, die Fans schon länger. Früher waren sie ihren Regionalclubs treu, heute bündeln sie die Kräfte in einem gemeinsamen Verein.

«Die Begegnung verlief bisher ruhig», teilt die Medienstelle der Stadtpolizei noch vor dem Spiel mit. Die Norweger seien friedlich und überaus anständig unterwegs. Insgesamt hätten 200 Norweger die 24 Stunden Reisezeit auf sich genommen, um den Match in St.Gallen zu verfolgen, erzählt ein Fan. Ein besonders eingefleischter ist bereist 70-jährig. «Natürlich habe ich eine Jahreskarte für die Spiele von Sarpsborg 08», erzählt er. An einem internationalen Auswärtsspiel sei er aber noch nie gewesen.

Für viele Norweger ist es der erste Aufenthalt in der Schweiz. Das Wetter und die gemütliche Stimmung in der Stadt hinterlassen einen bleibenden Eindruck. «Auch wenn wir verlieren, der Ausflug hat sich gelohnt», sagt ein Fan am Nachmittag. Bei der Frage, wer wohl gewinnen wird, kann zu jenem Zeitpunkt nur spekuliert werden. Ein einheitliches, zustimmendes Brummen gibt es einzig auf die Frage, ob das Schweizer Bier schmecke. Livia Grob

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.