Neues Restaurant hinter dem roten Platz in St.Gallen: Hot Dogs mit Würstchen oder Rüebli

Das «Cane Locco» bietet eine Auswahl an Hot Dogs an. Auch für Vegetarier ist vorgesorgt.

Elisabeth Fitze
Hören
Drucken
Teilen
Inhaber Sergio Clemente (rechts) und Küchenchef Ljubomir «Lubo» Stojanovic.

Inhaber Sergio Clemente (rechts) und Küchenchef Ljubomir «Lubo» Stojanovic.

Bild: Elisabeth Fitze

Hinter dem roten Platz hat sich etwas getan. Seit Mitte Januar hat das neue Bistro «Cane Locco» an der Gartenstrasse 8 geöffnet. Der Name ist eine Mischung aus dem Italienischen und Spanischen und bedeutet soviel wie «verrückter Hund». Das Lokal hat sich auf Hot Dogs spezialisiert, bietet aber auch eine Tagessuppe, Salat und einen «Zmorge To Go» an. «Ich will morgens ein Gipfeli mit Kafi bieten, mittags einen Hot Dog und später ein Feierabendbier», sagt der Geschäftsführer und Inhaber Sergio Clemente.

Clemente hegte den Traum eines eigenen Bistros schon lange. Er ist gelernter Koch und hat sich jetzt selbstständig gemacht. Von der Idee bis zur Umsetzung ging es ziemlich schnell. «Erst seit einem halben Jahr spreche ich konkret über ein Hot-Dog-Bistro.» Auf die Idee kam der 29-Jährige, nachdem er sich überlegte, welches Gastroangebot in St.Gallen noch nicht gibt. Mit Hot Dogs kann er den St.Gallern eine Alternative zu Pizza, Hamburger und Kebab bieten. Denn das ganze Angebot im «Cane Locco» gibt es auch zum mitnehmen.

Von käsig über gesund bis hin zu vegetarisch

Für gute Qualität ist gesorgt: Die Maisbrötchen werden von der Bäckerei Füger speziell für die Hot Dogs gebacken, die Würstchen liefert die Metzgerei Ehrbar. Und auch die hausgemachten Saucen werden frisch gemacht. Im «Cane Locco» kann man nicht nur zwischen sechs Hot-Dog-Variationen aussuchen, sondern sich auch seine eigene Kreation zusammenstellen. Bei den Kunden kommen laut Clemente vor allem der «The Cheesy» und der «Almost Healthy» an. Auch Clemente haben es diese Dogs besonders angetan. Der «Almost Helathy» sei momentan sein Favorit. Für vegetarischen Gäste ist mit dem «The Detox» auch vorgesorgt. Anstelle von Würstchen wird dort ein gedämpftes Rüebli in das Brötchen gelegt. Der Inhaber ist mit dem ersten Monat sehr zufrieden.

«Die Reaktionen der Gäste zeigen:
Wir haben einen Nerv getroffen.»

Sergio Clemente ist aber weiterhin auch als Koch tätig. Für geschlossene Gesellschaften und Firmenanlässe kann man sich bei ihm melden und ihn engagieren. Seine eigenen Ideen kann man in das Menu einfliessen lassen – denn die Fähigkeiten des Inhabers gehen über Hot Dogs hinaus.

Hinweis: Öffnungszeiten Mo-Fr; 8-18 Uhr