Neuer Secondhandladen in St.Gallen: Die Teufnerin Corinne Unger wagt den Schritt in die Unabhängigkeit

An der Teufener Strasse 42 hat ein neuer Laden eröffnet. Corinne Unger bietet diverse Secondhandartikel und selbstgemachte Accessoires an.

Basil Schnellmann
Drucken
Teilen
Corinne Unger, Inhaberin von «Stoffwechsel».

Corinne Unger, Inhaberin von «Stoffwechsel».

Bild: Basil Schnellmann

Der Laden kommt in einem nostalgischen 1950er-Jahre-Stil daher. Doch genau diese Art Ambiente passt hier: Im «Stoffwechsel» ist der Name Programm. Kunden können nach Absprache gut erhaltene, gebrauchte Kleider, die sie nicht mehr anziehen wollen, vorbeibringen.

Die Geschäftsführerin Corinne Unger bestimmt den Verkaufspreis. Davon erhält der vormalige Besitzer 40 Prozent. Sollten die Kleider nicht verkauft werden, gibt sie Unger an eine gemeinnützige Institution weiter.

Ein lang gehegter Traum geht in Erfüllung

Sie freue sich über die qualitativ hochwertigen Stücke, die sie bis jetzt erhalten habe. «So kann ich ein reichhaltiges Sortiment für unterschiedliche Ansprüche anbieten.» Bisher hat Unger mit einer Kollegin in der Kulturbar «baradies» in Teufen jeweils zweimal jährlich einen Secondhand-Anlass durchgeführt. Das habe ihr jeweils viel Freude bereitet. Mit dem Geschäft erfüllt sich die Teufnerin einen lange gehegten Traum.

«Stoffwechsel»-Laden an der Teufenerstrasse 42.

«Stoffwechsel»-Laden an der Teufenerstrasse 42.

Bild:ZVG

«Ich bin eine Sammlerin und richte gerne Räume ein – vor allem mit Gebrauchtem, da mir der Nachhaltigkeitsgedanke am Herzen liegt», sagt Unger. Hinzu kommt, dass sie seit Jahren ihre Schmuckkollektionen am Christchindlimarkt auf dem Gallusplatz anbietet und sehr gerne Kundinnen und Kunden berät.

Kindergärtnerin und Geschäftsleiterin

Neben den Secondhandkleidern verkauft Unger auch eigene Schmuckstücke und Geschenkartikel, die von verschiedenen Frauen hergestellt wurden. Ganz in die Selbständigkeit geht es dann aber doch nicht: Von Montag bis Mittwoch ist Corinne Unger als Kindergärtnerin tätig. Doch die restlichen Wochentage inklusive Samstag widmet sie von morgens bis abends ihrem Laden. Unger sagt:

«Ich finde es wunderschön und sinnvoll, Gebrauchtem eine zweite Chance zu geben oder neues Leben einzuhauchen.»

Das Geschäft hat kürzlich an der Teufener Strasse 42 eröffnet. Zur Webseite gelangen Sie hier.

Die Auswahl im Laden reicht von Schuhen bis hin zu Mänteln.

Die Auswahl im Laden reicht von Schuhen bis hin zu Mänteln.

Bild: Basil Schnellmann