Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nachwuchs bei den Schimpansen im Walter Zoo

Der Baby-Boom im Walter Zoo in Gossau hält an: Nach Tigern, Erdmännchen und Co. wurden am Donnerstag zwei Schimpansenmädchen geboren.
Schimpansendame Tzippi kümmert sich liebevoll um ihren Nachwuchs (Bild: Walter Zoo)

Schimpansendame Tzippi kümmert sich liebevoll um ihren Nachwuchs (Bild: Walter Zoo)

(red./stm) Der Schwangerschaftstest kündete schon im Winter an, dass die Schimpansendamen Tzippi und Fanny bald Mutter werden. Die Jungtiere kamen sogar am selben Tag – und doch etwas früher als berechnet. «Zeitlich liegen die Geburten aber noch im Rahmen und mit den Babys scheint auf den ersten Blick alles in Ordnung zu sein», sagt Zoodirektorin und Tierärztin Karin Federer.

Video: Michel Canonica

Am frühen Morgen habe eine Tierpflegerin bemerkt, dass bei Tzippi die Wehen eingesetzt hatten. Die ganze Schimpansentruppe scharte sich neugierig um das Geschehen. «Danach ging alles sehr schnell», sagt Federer. «Eine halbe Stunde später war das Jungtier schon da.» Die Leistung wurde am Abend gleich überboten: Kaum fünf Minuten dauerte die Geburt bei Schimpansin Fanny. Wie Tzippi brachte sie ein Weibchen zur Welt – und das beinahe ungesehen.

Rivella für die Affen-Mamis

Beide Jungtiere wurden bereits von den Müttern gesäugt und sind wohlauf. Vorerst werde man mit der Namensvergabe aber abwarten, so die Zoodirektorin. Denn: «Die ersten Wochen eines Jungtiers sind immer eine kritische und heikle Zeit.» Das Zooteam kümmere sich aber darum, dass es den Kleinen und den Müttern an nichts fehle. Damit die Schimpansenmamas nicht dehydrieren und genug trinken, hat der Walter Zoo seit vielen Jahrzehnten einen Trick parat: «Nach der Geburt bekommen unsere Schimpansen immer Rivella, das sorgt für Energie und genügend Flüssigkeit.» Das Süssgetränk – bei den Affen sehr beliebt – bleibe dennoch die seltene Ausnahme. Bald stehe wieder Wasser auf dem Plan.

Schimpansin Fanny trägt ihr Jungtier ganz nah bei sich. (Bild: Walter Zoo)
Die Affenfamilie kümmert sich fürsorglich um den Doppelnachwuchs – im Bild Tzippis Baby. (Bild: Walter Zoo)
Fanny brachte ihr Jungtier in gerade mal fünf Minuten zur Welt. (Bild: Walter Zoo)
Fanny brachte ihr Jungtier in gerade mal fünf Minuten zur Welt. (Bild: Walter Zoo)
4 Bilder

Schimpansen-Nachwuchs im Walter Zoo

Junge Schimpansen bereits in der Aussenanlage

Als Vater von Tzippis Nachwuchs kommen mehrere Kandidaten in Frage – ganz hoch oben in der Wahrscheinlichkeitsrechnung steht aber das Alphamännchen. Bei Fanny ist die Sache dagegen klar: Vater ist das Betamännchen und ehemaliger Alpha. Karin Federer sagt: «Beide Schimpansinnen sind sehr fürsorgliche und gute Mütter. Das haben sie schon bei ihrer letzten Aufzucht bewiesen.» Ihre Jungtiere nehmen die Schimpansen bereits mit in die Aussenanlage.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.