Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tübacher Schüler können nach den Skiferien in der neuen Halle turnen

Das Mehrzweckgebäude in Tübach nimmt Gestalt an: Anfangs Februar sollte die Turnhalle für die Tübacher Schulklassen wieder benutzbar sein.
Laura Manser
Die Turnhallensanierung in Tübach ist in vollem Gange. (Bild: Reto Schneider)

Die Turnhallensanierung in Tübach ist in vollem Gange. (Bild: Reto Schneider)

Die Sanierung der Mehrzweckhalle in Tübach hat Ende Mai 2018 begonnen. Im September rechnete die Bauleitung mit der Wiederbenutzung der Turnhalle für Ende Januar dieses Jahres. Gemeinderatsschreiber Reto Schneider verrät, wie es um die Renovierung steht.

Reto Schneider, ist die Turnhalle Ende Januar wieder benutzbar?

Reto Schneider: Wir setzen alles daran, dass die Schulklassen die Turnhalle nach den Skiferien, das heisst Anfang Februar, wieder benutzen können. Mit diesem Ziel sind wir auf Kurs. Rund um die eigentliche Sporthalle dauern die Bauarbeiten jedoch noch bis Ende März an. Allerdings sind bereits in der letzten März-Woche erste Veranstaltungen wie die Bürgerversammlung und die Unterhaltungsabende von Musikgesellschaft und Young Winds geplant.

Wo findet der Sportunterricht für Tübacher Schülerinnen und Schüler während der Sanierungszeit statt?

Im vergangenen Sommer/Herbst konnte der Sportunterricht aufgrund der warmen Temperaturen weitgehend im Freien stattfinden. Zum Teil wurden im Turnunterricht auch Alternativen ausprobiert. Aktuell können die Turnhallen der Nachbargemeinden Horn und Steinach benutzt werden, worüber wir sehr dankbar sind.

Reto Schneider, Gemeinderatsschreiber in Tübach. (Bild:PD)

Reto Schneider, Gemeinderatsschreiber in Tübach. (Bild:PD)

Gibt es mögliche Verzögerungen der Renovierung?

Nein, wir rechnen nach wie vor mit dem planmässigen Bauabschluss. Regelmässige Baukommissionssitzungen sorgen für das nötige Controlling. Auch der anfängliche Brand im Dachstock des Gebäudes führte zu keinen Verzögerungen. Die Schäden konnten parallel zur Gebäudesanierung behoben werden.

Welche Sanierungsarbeiten stehen noch bevor?

Es sind noch zahlreiche Arbeitsschritte nötig: Die Fassadenverkleidung sowie die Fotovoltaikanlage auf dem Dach sind noch ausstehend. Im Gebäudeinnern wird mit Hochdruck am Ausbau gearbeitet, dazu zählen Wände, Decken und Böden. Auch die Grossküche muss noch eingerichtet werden. Zuletzt werden Apparate und Möbel montiert und das ganze Gebäude gereinigt.

In einer Abstimmung im März 2018 wurde ein Baukredit von 4,8 Millionen Franken genehmigt. Bleiben die Kosten in diesem Rahmen?

Die Sanierung kann voraussichtlich im Rahmen des gewährten Kredits abgerechnet werden. Einzelne Mehrausgaben zu Gunsten des Projekts waren jedoch im Verlauf der Arbeiten nicht zu vermeiden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.