Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nach dem Gabalier-Härtetest: Alles im grünen Bereich beim Rasen im Kybunpark

Der Rasen im St.Galler Kybunpark hat das Gabalier-Konzert gut überstanden. Bis er sich vollständig erholt, dauert es aber noch ein paar Wochen.
Linda Müntener
Um die Menschenmasse zu tragen, wurden im Vorfeld des Konzerts im Kybunpartk Schwerlastplatten verlegt. (Bild: Michel Canonica)

Um die Menschenmasse zu tragen, wurden im Vorfeld des Konzerts im Kybunpartk Schwerlastplatten verlegt. (Bild: Michel Canonica)

18'500 Gabalier-Fans haben am Wochenende im Kybunpark gefeiert und getanzt. Ein Härtetest für den Rasen. Dieser habe den Grossanlass gut überstanden, sagt Daniel Last, Mediensprecher der FC St.Gallen AG. "Unsere Rasenspezialisten sind zufrieden."

Vier Tage nach dem Konzert sind die Abbauarbeiten bereits abgeschlossen. Im Fussballstadion ist wieder alles beim Alten - fast alles. Der Rasen hat sich noch nicht vollständig erholt. Für das Konzert wurden auf dem Spielfeld im Vorfeld Schwerlastplatten verlegt. Im Bühnenbereich haben die Arbeiter die Platten erst in der Nacht vor dem Konzert befestigt - um den Rasen möglichst lange zu schonen. Dennoch habe die Last der Bühne dem Grün etwas zugesetzt. "Damit haben wir gerechnet, schliesslich drückt dort am meisten Gewicht auf den Boden", sagt Last.

Der Rasen wurde bereits neu angesät

75 Prozent der Fläche seien mehr oder weniger unbeschadet, auf der gesamten Fläche wurde der Rasen bereits neu angesät. "Wir hatten Glück mit den Wetterbedingungen nach dem Konzert", sagt Last. So konnten die Green Keeper die Samen austragen, 250 Kilogramm insgesamt. "Bisher läuft alles nach Zeitplan."

Die derzeitigen starken Regenfälle hätten keinen Einfluss auf das Wachstum. Gemäss den Wetterprognosen könne das Gras wie geplant spriessen, sagt Last. Gut vier Wochen dauere es, bis der Rasen wieder auf dem alten Niveau sei. Spätestens am 14. Juli muss der Platz einsatzbereit sein. Dann findet das Testspiel des FCSG gegen Brighton & Hove Albion statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.