Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nach Bratwurst-Posse: Metzgerei Bechinger fehlt dieses Jahr an der Olma – Der Metzgermeister sagt: «Unser Ziel ist ein eigener Stand»

Die Metzgerei Bechinger feierte 2018 ihre Olma-Premiere. Nachdem Beschwerden bei der Marktpolizei eingegangen waren, musste die Metzgerei ihr Logo am Stand abdecken. Auch deshalb fehlt der Traditionsbetrieb dieses Jahr am Jahrmarkt. Metzgermeister Jörg Bechinger hat die Hoffnung auf einen eigenen Stand aber noch nicht aufgegeben.
Luca Ghiselli
Wegen einer Reklamation musste die Metzgerei Bechinger 2018 ihr Logo am Standdach abdecken. (Bild: Urs Bucher, 18. Oktober 2018)

Wegen einer Reklamation musste die Metzgerei Bechinger 2018 ihr Logo am Standdach abdecken. (Bild: Urs Bucher, 18. Oktober 2018)

Dem aufmerksamen Marktbesucher ist es vielleicht aufgefallen: Die Metzgerei Bechinger ist dieses Jahr nicht mehr am Jahrmarkt vertreten. Das liegt nicht etwa daran, dass der St.Geörgler Metzgermeister und Ehren-Föbü Jörg Bechinger an seiner Olma-Premiere 2018 nicht genug Würste verkauft hätte. Sondern an Querelen, die sich abseits des Grills im vergangenen Jahr zutrugen.

Damals hatte Bechinger geschafft, worauf er jahrelang hingearbeitet hatte: Bratwürste am Herbstjahrmarkt verkaufen. Und dann erst noch direkt beim Olma-Haupteingang. Und zwar im umgebauten Rotach-Grill des bekannten St.Galler Gastronomen Simon Steingruber.

Doch die Freude über Bechingers Olma-Premiere wurde rasch getrübt. Der Grund: Das Bechinger-Logo zierte das Stirnbrett des Standdachs. Streng ausgelegt handelt es sich dabei um Drittwerbung – und die ist gemäss Marktreglement verboten. Der Marktpolizei war das Logo bei der Abnahme aber gar nicht aufgefallen. Eine Reklamation rief die Ordnungshüter dann aber doch noch auf den Plan. Die Konsequenz: Der Metzgermeister musste das Logo ganz abdecken.

«In Untermiete können wir nicht mitreden»

«Wir haben nach den Erfahrungen im vergangen Jahr auf einen Auftritt verzichtet», sagt Jörg Bechinger auf Anfrage. Auf die Posse mit dem abgedeckten Logo angesprochen meint der Metzgermeister: «Die Untermiete war nicht zufriedenstellend. Wir konnten nicht mitreden.»

Metzgermeister Jörg Bechinger. (Bild: Raphael Rohner)

Metzgermeister Jörg Bechinger. (Bild: Raphael Rohner)

Bechinger strebt noch immer – und wie seit vielen Jahren – einen eigenen Stand am Jahrmarkt an. «Das ist ein schwieriges Unterfangen, wir geben die Hoffnung aber nicht auf.» Er wäre auch 2019 gerne wieder an den Jahrmarkt gegangen, sagt Bechinger. «Aber wir haben festgestellt, dass es mit den Rahmenbedingungen vom vergangenen Jahr einfach nicht geht.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.