Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Muolen: Höherer Wasserdruck ruiniert Einfamilienhaus

Zum zweiten Mal ist Ulrich Siegenthaler Opfer eines Wasserrohrbruchs geworden. Er ärgert sich über die Wasserkorporation Muolen.
Johannes Wey
Die alte Bernina-Nähmaschine links hat Ulrich Siegenthaler von seiner Grossmutter geerbt. Das Klavier rechts ist kaputt. Ein brauner Strich zeigt an, wo das Wasser stand. Bild: Johannes Wey (7. Oktober 2019)

Die alte Bernina-Nähmaschine links hat Ulrich Siegenthaler von seiner Grossmutter geerbt. Das Klavier rechts ist kaputt. Ein brauner Strich zeigt an, wo das Wasser stand. Bild: Johannes Wey (7. Oktober 2019)

Ulrich Siegenthaler sind die Strapazen des Wochenendes anzusehen. In seinem Vorgarten ist mitten in der Nacht auf Samstag eine Wasserleitung geborsten. Zwei Stunden lang strömten 1400 Liter in der Minute in den Vorgarten und über den Garagenplatz in sein Erdgeschoss, wo es sich einen halben Meter hoch staute. Siegenthaler wurde vom Rauschen aus dem Schlaf gerissen.

Sein Erdgeschoss und alles, was sich darin befand, sind jetzt ein Sanierungsfall. Auf dem Garagenplatz steht eine Mulde mit Abfall. «Es ist die zweite und es wird noch eine dritte geben», sagt Siegenthaler. Auch an die 250 Flaschen Wein stehen hier, die wegen des eindringenden Wassers ungeniessbar geworden sind. Siegenthalers Auto ist bereits beim Garagisten. Auch da reichte das Wasser bis über die Räder.

«Alle wussten, dass die Zeitbombe tickt»

Zu allem Übel hat auch Siegen­thalers Sohn noch Möbel in der Garage eingestellt, nachdem dessen Haus im Juli durch einen Brand vorübergehend unbewohnbar geworden war.

Schon wenige Tage nach dem Brand war Siegenthaler bereits einmal von einem Wasserrohrbruch betroffen. Der Grund dafür liegt bei der Wasserkorporation. Sie hat in den vergangenen Jahren an einem grösseren Projekt gearbeitet, um den Wasserdruck um drei Bar zu steigern. Dass das nicht alle Leitungen mitmachen würden, sei klar gewesen, sagt Beat Eigenmann, Präsident der Wasserkorporation. Siegen­thaler ahnte davon nichts: «Offenbar wussten alle, dass eine Zeitbombe tickt, nur nicht, wo sie hochgehen wird.»

Er ärgert sich, dass er bereits zum zweiten Mal Opfer wird, und fühlt sich von der Wasserkorporation schlecht betreut. Die Firma, die ihm seit Samstagnachmittag beim Räumen und Reinigen seines Hauses hilft, hat seine eigene Versicherung aufgeboten. Wer den Schaden bezahlt, müssen die Versicherungen noch unter sich ausmachen.

Trotz Vorfällen ist Feuerwehr für mehr Druck

«Wir sind um 2.49 Uhr ausgerückt», sagt Feuerwehrkommandant Reto Beer. Der Riesenschaden sei tragisch. Dass es die schwachen Leitungen im Zuge der Druckerhöhung «nimmt», damit habe man rechnen müssen. Es habe dieses Jahr schon mehrere solcher Vorfälle gegeben, allerdings ohne dass die Feuerwehr hätte ausrücken müssen. «Trotzdem sind wir froh über diese Modernisierung, dank der wir bei Bränden mehr Löschwasser zur Verfügung haben.»

Lebensdauer noch nicht überschritten

Laut Beat Eigenmann von der Wasserkorporation war das nun an der Sonnenstrasse geborstene Rohr knapp 40 Jahre alt und eigentlich noch lange nicht am Ende seiner Lebensdauer. «Es hätte mindestens 50, vielleicht sogar 80 Jahre halten sollen.» Am Montag wurde das defekte Rohr freigelegt, um die Ursache für das Leck zu finden. Dabei nahm auch Siegenthalers Garten Schaden. Am Ende zeigte sich, dass die Korrosion schuld war.

Nun wird die Leitung, die noch zwei weitere Häuser versorgt, ersetzt. «Jetzt, da sie freigelegt ist, wollen wir sicher nicht das Risiko eingehen, dass noch einmal so etwas passiert», sagt Eigenmann. Eigentlich habe man in den vergangenen Jahren die Modernisierung des Wassernetzes ohnehin vorangetrieben. Allerdings zuerst im Dorf, die Quartiere hätten hier noch Nachholbedarf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.