Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Abfall, Fäkalien und rostige Autos: Thal zieht die Notbremse und sperrt einen Lastwagen-Parkplatz

Die Ortsgemeinde Thal hat den grösseren der Lastwagen-Parkplätze an der Burietstrasse gesperrt. Der Grund sind Müll, Fäkalien, illegal abgestellte Fahrzeuge – und der Biber.
Marco Cappellari
Trotz Verbotstafel sind die Parkstreifen an der Burietstrasse immer wieder mit Müll und Fäkalien verdreckt worden. Zum Teil wurden gar rostende Autos abgestellt. (Bild: Marco Cappellari)

Trotz Verbotstafel sind die Parkstreifen an der Burietstrasse immer wieder mit Müll und Fäkalien verdreckt worden. Zum Teil wurden gar rostende Autos abgestellt. (Bild: Marco Cappellari)

Auf Höhe des Flugplatzes Altenrhein, beim Seegraben an der Burietstrasse, gibt es zwei lange Parkplätze. Diese werden oft von Lastwagenchauffeuren als Ausstellplätze genutzt. Die zentrale Lage und der nahe Autobahnanschluss machen die Parkplätze zum idealen Ort dafür. Auch sogenannte Planespotter – Flugzeugenthusiasten – nutzen die Plätze gerne, um einen Blick auf den nahen Flugplatz und den Flugbetrieb zu erhaschen. Seit kurzem ist der längere der beiden Parkstreifen allerdings gesperrt. Denn LKWs und Schaulustige sind nicht die Einzigen, die gerne dort Halt machen.

So boten Abfall, Exkremente und verlotterte Autos ohne Kennzeichen bis vor kurzem ein trauriges Bild an der Kantonsstrasse. Die Parkplätze, auf denen eigentlich nicht länger als 36 Stunden parkiert werden darf, dienten auch ausländischen Autohändlern aus dem Osten als Zwischenlager. Wie die Kantonspolizei weiss, sammeln diese dort Fahrzeuge, um sie nachher zu exportieren.

Wer die tatsächlichen Verursacher der Müllberge sind, lässt sich nicht zweifelsfrei feststellen. Die Situation veranlasste die Ortsgemeinde Thal, die Bodeneigentümerin nun aber dazu, den grösseren der Parkplätze bis auf weiteres abzusperren.

Verkürzung der Abstellzeit

«Die Entscheidung fiel in Absprache mit der Ortsgemeinde Rheineck», sagt Andreas Bärlocher von der Ortsgemeinde Thal.

«Wir haben immer wieder sehr viel Abfall einsammeln müssen.»

Ausserdem habe man immer wieder illegal abgestellte Fahrzeuge abtransportieren müssen.

Robert Raths, Gemeindepräsident von Thal. (Bild: Regina Kühne)

Robert Raths, Gemeindepräsident von Thal. (Bild: Regina Kühne)

Die Zustände auf dem Parkstreifen an der Burietstrasse waren bereits im vergangenen Sommer ein Thema. Auch der Gemeindepräsident Thals, Robert Raths hatte sich eingeschaltet und war zweimal samt Polizei auf den Parkplätzen aufgetaucht. Bei diesen Kontrollen seien allerdings keine Unregelmässigkeiten oder Vergehen festgestellt worden.

Damals hiess es, man wolle in absehbarer Zeit gesetzliche Grundlagen schaffen, um fehlbare Nutzer büssen zu können. Auch werde eine Verkürzung der maximalen Abstellzeit von 36 Stunden ins Auge gefasst. Noch ist es aber nicht so weit. Bärlocher hält sich bedeckt. Auch sei noch offen, wie lange der Parkstreifen gesperrt bleibt. «Wir beobachten die Situation. Es sind noch weitere Abklärungen nötig.»

Schlimme Biberschäden

Es gibt aber noch einen anderen Grund für die Absperrungen, wie Bärlocher weiss:

«Der Biber, der sich hier seit einiger Zeit heimisch gemacht hat, hat viele der Bäume angefressen, die an den Parkstreifen grenzen.»

Zwar ist der Biber kein völliger Neuzugang, «in diesem Jahr sind die Biberschäden aber richtig schlimm», sagt Bärlocher. Zahlreiche Bäume hätten bereits vorsorglich gefällt werden müssen. Davon zeugen die abgenagten Baumstümpfe vor Ort. «Aus Naturschutzgründen dürfen wir einige der Bäume allerdings nicht fällen», so Bärlocher. Auch um zu verhindern, dass diese jemanden auf den Kopf oder das Autodach fallen, habe man sich für die vorläufige Absperrung entschieden.

Diese hatten bereits erste Auswirkungen: In der Nacht auf Donnerstag ist ein alkoholisierter Fahrer in die Absperrungen gefahren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.