Mörschwilerin in eigener Wohnung mit Messer bedroht

Am Dienstagnachmittag ist eine Frau in ihrer Wohnung überfallen worden. Der Täter erbeutete 200 Franken. Die Polizei löste eine Fahndung aus.

Drucken
Teilen
In der Wohnung zückte der Unbekannte ein Messer. (Bild: Fotolia)

In der Wohnung zückte der Unbekannte ein Messer. (Bild: Fotolia)

(kapo/jw) Der Mann hatte gegen 16 Uhr an der Tür geklingelt und sich unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung verschafft. Kurz darauf habe er die Bewohnerin mit einem Messer bedroht und Geld gefordert, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt. Die Frau habe ihm über 200 Franken ausgehändigt, worauf der Täter das Haus verlassen habe.

Die Polizei hat eine Fahndung ausgelöst und sucht Zeugen, die zwischen St.Gallerstrasse, Bahnhofstrasse und Zentrum Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Täter machen können.

Beim Täter handle es sich um einen 30- bis 35-jährigen, circa 1.80 Meter grossen Mann in schwarzen Hosen und anthrazitfarbener Jacke. Er habe schweizerdeutsch mit Akzent gesprochen.

Hinweise: 058 229 60 80

Mehr zum Thema: