Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das Schloss Wartegg schafft es mit Teamarbeit zur Auszeichnung

Schloss Wartegg hat den Publikumspreis in der Kategorie Tagungsstätte des Swiss Location Awards erhalten. Damit gehören sie zu den Besten der Schweiz.
Ines Biedenkapp
Richard Butz (links), Hotelleiter von Schloss Wartegg, freut sich zusammen mit seinen Kollegen über die Auszeichnung. (Bild: Ines Biedenkapp)

Richard Butz (links), Hotelleiter von Schloss Wartegg, freut sich zusammen mit seinen Kollegen über die Auszeichnung. (Bild: Ines Biedenkapp)

Dem Team von Schloss Wartegg ist gestern in Rorschacherberg der Publikumspreis für die schönste Tagungslocation der Schweiz, einer Kategorie des Swiss Location Award, überreicht worden. «Die Auszeichnung freut uns sehr», sagt Hotelleiter Richard Butz.

«Es zeigt uns vor allem, dass sich die Gäste hier wohlfühlen.»

Mehr als 25000 Veranstalter, Locationbesucher sowie eine unabhängige Fachjury bewerteten und stimmten im Mai 2019 für die schönsten Schweizer Hotels, Locations oder auch Restaurants. Dabei schaffte es Schloss Wartegg mit Platz acht gar unter die Top Ten aller Tagungslocations der Schweiz.

Gütesiegel durch Bewertung

Die Auszeichnung um die schönsten Tagungslocations wird jährlich von Eventlokale.ch ausgetragen. Besucher der Tagungsstätten können via E-Mail oder einer Bewertungskarte abstimmen.

Vermehrt Werbung habe das Team von Schloss Wartegg im Vorfeld nicht gemacht. «Wir haben einfach die Flyer ausgelegt», sagt Richard Butz. Für ihn und Imelda Senn, Gastgeberin des Schlosses, liegt der Erfolg in der niedrigen Fluktuation der Belegschaft. «Etwas, das für die Gastronomiebranche absolut unnormal ist», sagt Imelda Senn. Würde sich das Team wohlfühlen, könne man dies auch besser auf die Gäste übertragen. Zudem könne man mit einer beständigen Gruppe auch besser an Feinschliffen arbeiten. Sie sagt:

«Bei einer hohen Fluktuationsrate ist man eigentlich hauptsächlich mit der Einarbeitung beschäftigt.»

Location muss gefallen

Beim Swiss Location Award gibt es zehn Kategorien. So gehört etwa Oscis Fischbeiz in Steinach zu den Top 16 der besten Genusslocations der Schweiz. Bei den Auszeichnungen achtet Eventlokale vor allem darauf, dass der Mix aus Bewertung und Anzahl der eingereichten Abstimmungen stimmt. «Es soll wirklich darum gehen, was einem an der Location gefällt», sagt Geschäftsführer Stefan Kipfer. «Daher sagt die Menge alleine nichts aus.»

Die Auszeichnung solle daher als Gütesiegel verstanden werden. «Wir wollen damit auf die Qualität der verschiedenen Locations hinweisen», sagt Kipfer. Bevor sich eine Tagungsstätte zum Mitmachen qualifiziere, prüfe etwa eine Jury, ob das Konzept in die jeweilige Kategorie passe. Erst dann könne abgestimmt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.