Mit Superhelden in die Zukunft: Musikgesellschaft Häggenschwil lässt es am Wochenende krachen 

Die Musikgesellschaft Häggenschwil präsentiert am Wochenende ihre neue Musig-Show.

Laura Widmer
Hören
Drucken
Teilen


Bild: PD

Keine langen Ansagen und Reden, sondern gute Unterhaltung mit Show. So beschreibt Sandra Schwizer den Unterhaltungsabend der Musikgesellschaft Häggenschwil. Unter dem Motto «Zurück in die Zukunft» spielen die Musikantinnen und Musikanten morgen Abend und am Sonntag Märsche oder Polkas. Sie haben sich aber auch an anspruchsvolle Stücke wie die Filmmusik des Superheldenfilms «Avengers Endgame» gewagt. «Wir möchten möglichst abwechslungsreich und unterhaltsam sein. Klassiker dürfen aber natürlich nicht fehlen, damit wir unser Publikum von jung bis alt begeistern können», sagt Sandra Schwizer.

Sie ist seit dem vergangenen Juli Präsidentin der Musikgesellschaft. «Wir sind ein dynamischer Verein und haben ein Durchschnittsalter von knapp 35 Jahren. Damit sind wir sicher eine Ausnahme», sagt sie. Das ist auch im Vorstand zu sehen: Mit 29 Jahren ist sie die Älteste. Auch sonst hebt sich die Musikgesellschaft Häggenschwil gerne von anderen Vereinen ab. Das zeigt sich nur schon an der auffälligen, fuchsiafarbenen Uniform, die im vergangenen Jahr vorgestellt wurde. 

«Diese Farbe ist auffällig und passt perfekt zu uns.»

Was im vergangenen Jahr besonders gut ankam, wird auch an der diesjährigen Veranstaltung zu sehen sein: Die Show im zweiten Teil des Abends, «quer durch alle Zeitalter und Genres». Welche Stücke dort zu hören sein werden, ist noch geheim. Sandra Schwizer verrät nur: «Von der Moderne geht es in den Wilden Westen und wieder zurück.»

Seit 50 Jahren im Verein

Seit vier Jahren steht die Musikgesellschaft Häggenschwil unter der Leitung von Dirigent Stefan Herzig. Es sei eine harmonische Zusammenarbeit, sagt Schwizer. «Wir können nun die Früchte unserer Arbeit ernten. Man merkt, wie gut die Konstanz dem Verein tut.» Auch am Kantonalen Musikfest habe der Verein gute Ergebnisse eingefahren. Die «JungVielHarmoniker Muolen-Häggenschwil» werden zu Beginn der Musikunterhaltung einige Stücke zum Besten geben. Ein Lied spielen die beiden Formationen gemeinsam. Damit könne man den Nachwuchs fördern und einen weiteren Grundstein für die Zukunft legen.

Am Samstagabend wird Sepp Wildhaber für sein Engagement im Verein geehrt. Der Fähnrich ist seit 50 Jahren Mitglied im Verein, davon 16 Jahre als Präsident. Eine lange Karriere, die an der Musik-Show gewürdigt wird.

Sa, 20 Uhr und So, 13.30 Uhr, Mehrzweckhalle Rietwies, Häggenschwil