Mit Alphorn und Landjäger: Der Turnverein Bernhardzell huldigt dem Alpstein

185 Turnerinnen und Turner entführen im Mehrzweckgebäude Bernhardzell auf eine Reise in den Alpstein.

Lena Müntener
Drucken
Teilen
Schräge Charaktere aus dem Alpstein bevölkern die Bühne. (Bild: Lena Müntener)

Schräge Charaktere aus dem Alpstein bevölkern die Bühne. (Bild: Lena Müntener)

Ein Appenzeller Alpaufzug flackert über die Leinwand. Die Showgruppe des Turnvereins Bernhardzell hat sich in ein imaginäres Auto gesetzt und wartet genervt, bis der Alpaufzug zu Ende ist. Die sechsköpfige Gruppe hat sich passend zum diesjährigen Motto «alpstein.ch» etwas Besonderes einfallen lassen: Eine Wandertruppe voll mit bunten Charakteren, welche durch den Alpstein zieht.

Am Sonntagnachmittag ist im Mehrzweckgebäude Bernhardzell die erste von drei Vorstellungen des Turnvereins über die Bühne gegangen. Die Halle ist während der Familienvorstellung bis auf den letzten Platz gefüllt. Die rund 185 Turnerinnen und Turner sorgen für viele ­Lacher.

Die Mädchen begeistern mit akrobatischen Verrenkungen. (Bild: Lena Müntener)

Die Mädchen begeistern mit akrobatischen Verrenkungen. (Bild: Lena Müntener)

Alpsigel und Schwägalp mit Fotos auf Bühne bringen

Die Zuschauer werden quer durch den Alpstein geführt. Mit Kurzfilmen und Fotos bringen sie die Natur direkt auf die Bühne. Den Anfang zum ersten Thema Alpaufzug macht die Aktivriege Jugend. Nach dieser sportlichen Einlage folgt die Alp Sigel-Bahn. Die kleinen Mitglieder der Mukigruppe turnen schon wie die Grossen. Die Reise führt über die Bollenwees bis hin zur Stobete in der Meglisalp und dann auf dem Gipfel des Säntis.

Das Turnfest bietet ein vielfältiges Programm und vor allem die jüngeren Turnerinnen und Turner begeistern mit akrobatischen Leistungen. Sogar das Schwägalpschwingen hat einen Platz gefunden. Die Gruppe der grossen Knaben, geleitet von Kim Aggeler, Marco Aggeler und Lee Aggeler, krönt ihren Schwingerkönig.

Picknick, Bier und Pophits

Der Nachmittag ist unterhaltsam: Fakten über das Appenzellerland, ein Alphorn auf der Bühne oder das Picknick mit Appenzeller Bier und Landjäger. Auf Schweizer Tradition wird wert gelegt. Neben Schweizer Pophits erklingen aber auch indische oder spanische Lieder.

In der Pause können die Zuschauerinnen und Zuschauer ihr Glück bei der Tomola auf die Probe stellen. Fürs leibliche Wohl ist mit Bratwürsten, Wienerli und einem grossem Kuchenbuffet gesorgt.

Wer ebenfalls eine solche Reise durch den Alpstein erleben will, hat am kommenden Freitag und Samstag die Gelegenheit dazu. An der Abendkasse sind für Spontanbesucher Tickets verfügbar und online kann man Plätze reservieren.