Minicirc gastiert im St.Galler Stadtpark: Ein dressiertes Schwein im Zirkus

Der Minicirc gastiert ab Mittwoch im St.Galler Stadtpark. Mit Schwein und Hühnern blickt das Komödianten-Duo des Zirkustheaters auf 20 humorvolle Jahre zurück.

Livia Grob
Drucken
Teilen
Die Protagonisten des Minicirc: Stephan Dietrich und Irmi Fiedler mit Schwein und Huhn. (Bild: PD)

Die Protagonisten des Minicirc: Stephan Dietrich und Irmi Fiedler mit Schwein und Huhn. (Bild: PD)

Das Zelt und die Zirkuswagen stehen wieder im Stadtpark. Das kleine Zirkustheater Minicirc gastiert ab Mittwoch in St.Gallen. Die beiden Artisten Irmi Fiedler und Stephan Dietrich feiern das 20-jährige Bestehen des Minicirc.

Dabei verzichten sie natürlich nicht auf die vier Hühner Mesdemoiselles Poulettes und das dressierte Schwein Trüffel von Schnüffel. «Das Schwein macht weder Salto noch Handstand», sagt Irmi Fiedler, Artistin und Inhaberin des Minicirc. Es grunze nur und sei trotzdem für viele Besucher die Hauptattraktion.

Ein Rückblick auf die letzten 20 Jahre

Sie und ihr Partner Stephan Dietrich zeigen auch keine akrobatischen Kunststücke mehr. Die Zeiten seien vorbei, sie werden schliesslich auch älter, sagt Irmi Fiedler und lacht. Das Zirkusflair kann der Besucher im Minicirc trotzdem noch erleben: Die Vorstellungen sind Geschichten mit eingebauten Zaubertricks, Tanz und Musik.

Mit der Aufführung «Drunter & Drüber» blicken sie auf verschiedene Figuren und Erlebnisse aus 20 Jahren Minicirc zurück. «Es ist ein lebendiges und unrealistisches Stück», sagt Fiedler. Das zweite Stück im Repertoire, «Karun & Amar», spielt in Indien und erzählt von der Freundschaft zwischen dem Jungen Karun und seinem Elefanten Amar.

Im Stadtpark spielt Minicirc seine zwei Stücke von heute Mittwoch bis kommenden Sonntag. Mittwoch bis Freitag führen sie «Karun & Amar» auf, Samstag und Sonntag «Drunter & Drüber». Ticketreservationen sind unter 079 697 08 72 möglich.