Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bratwurst-Posse an der Olma: Bechinger-Werbung zensuriert

Die Olma-Premiere der Metzgerei Bechinger aus St.Georgen wird überschattet: Die Marktpolizei hat einen Werbebanner an der Dachstirn des Bratwurststands untersagt.
Daniel Wirth
Am Dachrand zensuriert, im Stand erlaubt: Bechinger-Schriftzug am Olma-Herbstmarkt. (Bild: Urs Bucher)

Am Dachrand zensuriert, im Stand erlaubt: Bechinger-Schriftzug am Olma-Herbstmarkt. (Bild: Urs Bucher)

Wie freute sich Metzgermeister Jörg Bechinger aus St. Georgen! Nach jahrelangem Bemühen hat er es dieses Jahr geschafft, auf dem Olma-Herbstmarkt seine Bratwürste zu verkaufen. Seine Würste wurden 2011 im Buch «Stadionwurst» der Zürcher Fussballfans Michi Benz, Roli Hofer und Alex Hofmann als die beste Stadionwurst der Schweiz bezeichnet. Bechinger-Würste kommen bei den Spielen des SC Brühl im Paul-Grüninger-Stadion auf den Grill.

An der Olma, respektive unmittelbar vor dem Haupteingang zur Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung, bieten Jörg Bechinger und seine Crew im umgebauten legendären Rotach-Grill des bekannten St.Galler Gastronomieunternehmers Simon Steingruber («Spitalkeller», «Dreilinden», «Irish Pub») Bratwürste feil. Diese werden mit einem Bürli der Bäckerei Weder aus St. Georgen angeboten. Steingruber und Bechinger wollten die anderen Metzger der Stadt, die an der Olma oder auf dem Herbstmarkt Bratwürste verkaufen, nicht kopieren. Sie brachten statt einem Bratwurst-Sujet auf dem Stirnbrett des Standdachs den Bechinger-Schriftzug an. Zwei Tage vor der Olma wurde der Bratwurststand von der Marktpolizei abgenommen. Jörg Bechinger freute sich.

Marktpolizei intervenierte gleich zwei Mal

Einen Tag später intervenierte die Marktpolizei. Weil der Stand nicht der Metzgerei Bechinger gehöre, dürfe sie an der Standaussenseite keine Werbung anbringen; sogenannte Drittwerbung sei auf dem Herbstmarkt untersagt. Steingruber akzeptierte das ohne Murren und deckte den Schriftzug mit einer Folie ab. Allerdings schimmerte «Bechinger» zwischen dem flankierenden Slogan «Die beste Stadionwurst der Schweiz» durch. Dieses Durchschimmern veranlasste die Marktpolizei gemäss Jörg Bechinger am Dienstag dieser Woche, ein zweites Mal am Bratwurststand aufzukreuzen. Der Bechinger-Schriftzug müsse ganz abgedeckt werden, hiess es dieses Mal. Und wieder folgte Steingruber den Anweisungen der Marktpolizei ohne Murren.

«Jörg Bechinger trifft keine Schuld», sagt Simon Steingruber. Er selber habe die Marktordnung zu wenig genau studiert und die Bechinger-Werbung am Dach für völlig unbedenklich gehalten. Der Gastronomieunternehmer macht auch der Marktpolizei keinen Vorwurf. Diese setze einfach das Marktreglement durch; dafür sei sie da. Stellt sich die Frage: Warum segnete die Marktpolizei den Bechinger-Stand an prominenter Lage anfänglich ab? «Der Schriftzug ist den Marktpolizisten bei der Abnahme nicht aufgefallen», sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei, auf Anfrage.

Es gab eine Reklamation bei der Marktpolizei

Doch wenig später sei bei der Marktpolizei eine Reklamation eingegangen wegen des Bechinger-Schriftzugs am Bratwurststand. Von wem – darüber darf Widmer keine Angaben machen.

Auch Steingruber und Bechinger wollen sich keiner Spekulation hingeben, wer sich an der Werbung des Metzgermeisters aus St. Georgen störte, auch wenn Bechinger sagt, das ganze Theater um den Schriftzug sei bei seiner Olma-Premiere ein «richtiger Dämpfer» gewesen.

Nur einen Steinwurf von Bechingers Bratwurststand entfernt verkaufen andere St. Galler Metzgermeister ihre Olma-Bratwürste. Unter den Markthändlern an der Sonnenstrasse heisst es, Futterneid unter den Metzgern habe zur marktpolizeilichen Zensur der Bechinger-Werbung geführt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.