Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Brandstifter in Rorschach: Rasches Löschen verhinderte Schlimmeres

Am frühen Montagmorgen hat eine unbekannte Täterschaft in Rorschach mehrere Feuer verursacht. Die Feuerwehr Rorschach-Rorschacherberg konnte das Brennmaterial schnell löschen. Vor allem Holzkohle glühe normalerweise lange nach.
Beim Coop am Marktplatz standen mehrere Holzpaletten in Flammen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Beim Coop am Marktplatz standen mehrere Holzpaletten in Flammen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

(jor/stm/kapo) Für die Feuerwehr Rorschach-Rorschacherberg stellten die Löscharbeiten an Holzkohle und Holzscheiten keine aussergewöhnliche Herausforderung dar, sagt Marco Todeschini, Feuerschutzbeamter der Stadt Rorschach und Stellvertretender Feuerwehrkommandant.

«Das Brandgut trägt aber eine grosse Energie in sich», sagt Todeschini. Die Mitarbeiter der Feuerwehr mussten die in Brand geratenen Stoffe mit Schaufeln deshalb gut auseinandernehmen, um Feuer und Glut einzudämmen. Vor allem Holzkohle glühe lange weiter und müsse deshalb gut ausgebreitet werden, damit sie sich vollständig löschen lasse. Dank dem raschen Einsatz der Feuerwehr konnte eine grössere Menge Brennholz vor dem Feuer gerettet werden.

Vandalismus oder Diebstahl kommt selten vor

«Das Lagern von Holz, Kohle oder auch Blumen und Blumenerde vor Coop-Verkaufsstellen ist grösstenteils unproblematisch und wird in den meisten Läden so gemacht», heisst es vom Coop-Pressesprecher Markus Brunner auf Anfrage. Fälle von Vandalismus oder Diebstahl kommen laut Brunner nur ganz vereinzelt vor. Die Ware werde aus Platz- und Gewichtsgründen vor den Läden gelagert.

Beim Marktplatz zündete die unbekannte Täterschaft am Montag um 04.30 Uhr mehrere Holzpaletten an, auf denen mit Kohle und Holz gefüllte Säcke standen. Direkt daneben brannte es zudem in einem Abfalleimer. Weiter wurde an der Feuerwehrstrasse ein Verpflegungsautomat mit einer brennenden Zeitung beschädigt. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, gelang es der Feuerwehr Rorschach, alle Brände rasch zu löschen. Der Sachschaden beläuft sich auf über 20'000 Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr konnte die Brände rasch löschen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die Feuerwehr konnte die Brände rasch löschen. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Personen, die im entsprechenden Zeitraum Feststellungen gemacht haben oder sogar Angaben zur verursachenden Täterschaft machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, Telefon 058 229 80 00, zu melden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.