Leserbriefe zu den Wahlen und Abstimmungen vom 27. September

Ende Herbst werden im Kanton St.Gallen die Behörden neu gewählt. Zahlreiche Frauen und Männer versuchen am 27. September den Sprung ins Gemeindepräsidium, in den Gemeinderat oder ins Parlament. Aber auch mehrere Abstimmungen stehen an. Hier finden Sie alle Leserbriefe zu diesen Urnengängen.

Drucken
Teilen
Am 27. September wird gewählt und abgestimmt.

Am 27. September wird gewählt und abgestimmt.

Ralph Ribi (9. Februar 2020)

Leserbriefe zu den Wahlen in die St.Galler Stadtregierung

Am 27. September bewerben sich fürs St.Galler Stadtpräsidium mit Maria Pappa (SP) und Markus Buschor (parteilos) zwei bisherige Stadtratsmitglieder und mit Mathias Gabathuler (FDP) ein Neuer. In den Stadtrat wollen acht Kandidierende: Neben Pappa, Buschor und Gabathuler die Bisherigen Peter Jans (SP) und Sonja Lüthi (GLP) sowie neu Trudy Cozzio (CVP), Karin Winter-Dubs (SVP) und Markus Müller (parteilos).

Leserbriefe zu den Wahlen ins St.Galler Stadtparlament

Am 27. September wird auch das 63-köpfige St.Galler Stadtparlament neu bestellt. Dafür bewerben sich 333 Kandidatinnen und Kandidaten auf 14 Listen. Etliche Kandidierende äussern sich in Zuschriften zu aktuellen politischen Themen.

Leserbriefe zu den Wahlen in Gossau

Am 27. September wählen die Gossauer Stimmberechtigten unter anderem ihr Parlament sowie ihren Stadtrat und das Schulpräsidium. Während für den Stadtrat alle bisherigen Mitglieder zur Wiederwahl antreten, kommt es beim Schulpräsidium zur Kampfwahl.

Leserbriefe zu den Wahlen in Wittenbach

Am 27. September wählen die Wittenbacher Stimmberechtigten unter anderem ihren Gemeinderat und das erste Mal eine Schulpräsidentin oder einen Schulpräsidenten. Es kommt zu Kampfwahlen.