Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Lautlos durch das Klosterviertel – Jungfernfahrt mit dem neuen E-Bus der VBSG

Die Flotte der St.Galler Verkehrsbetriebe hat ein neues Zugpferd: Der erste rein batteriebetriebene Bus wurde erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Ab Ende April befördert der E-Bus Passagiere auf der Linie 11.
Sandro Büchler
Erster Halt Gallusplatz: Das Medieninteresse an der Jungfernfahrt des ersten Batteriebusses der VBSG war gross. (Bild: Sandro Büchler)

Erster Halt Gallusplatz: Das Medieninteresse an der Jungfernfahrt des ersten Batteriebusses der VBSG war gross. (Bild: Sandro Büchler)

Fast geräuschlos biegt der Bus auf den Gallusplatz. Knapp neun Meter lang und 2,4 Meter breit ist die neuste Errungenschaft der Verkehrsbetriebe St.Gallen (VBSG). Der Bus hält vor der Stiftsbibliothek und öffnet die Türen. Dies gibt den Blick frei auf das rote Recycling-Leder der Sitze, verleiht im eine gewisse Eleganz. Durch seine kompakte Grösse ist der Bus wendig, vielseitig einsetzbar – und ein Novum in der Stadt. Denn der «Midibus» ist der erste rein batteriebetriebene E-Bus in St.Gallen.

VBSG-Chef Ralf Eigenmann spricht von einem Meilenstein. Denn der «Midibus» sei der erste Schritt zur Ablösung der Diesel-Stadtbusse. Mit dem neuen Bus will Eigenmann Erfahrungen sammeln im Hinblick auf die Umstellung der Fahrzeugflotte von Diesel- auf Strom- und Batteriebetrieb. Elektrobusse erzeugen im Betrieb keine Schadstoffe und trügen damit zur Reduktion von CO2 bei.

Knapp neun Meter lang und 2,4 Meter breit: Das ist neue St.Galler E-Bus, hier vor dem Kloster. (Bilder: Sandro Büchler)Knapp neun Meter lang und 2,4 Meter breit: Das ist neue St.Galler E-Bus, hier vor dem Kloster. (Bilder: Sandro Büchler)
Vor allem die Anwohner rund um den Gallusplatz freuen sich besonders auf den geräuscharmen Bus. Vor allem die Anwohner rund um den Gallusplatz freuen sich besonders auf den geräuscharmen Bus.
Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter der VBSG, im Innern des E-Busses.Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter der VBSG, im Innern des E-Busses.
Jede will die Erste sein. Jede will die Erste sein.
Roll-Out aus dem VBSG-Depot. Die Stromleitungen braucht er neue Batteriebus nicht. Er bewegt sich einzig und allein mit einem Batterieantrieb fort. Roll-Out aus dem VBSG-Depot. Die Stromleitungen braucht er neue Batteriebus nicht. Er bewegt sich einzig und allein mit einem Batterieantrieb fort.
Die Batterien des Busses befinden sich im Heck und auf dem Dach und leisten zusammen 160 Kilowatt.Die Batterien des Busses befinden sich im Heck und auf dem Dach und leisten zusammen 160 Kilowatt.
Von links: Ralf Eigenmann, VBSG-Chef; Stadtrat Peter Jans und der Vertreter des Bus-Herstellers Solaris.Von links: Ralf Eigenmann, VBSG-Chef; Stadtrat Peter Jans und der Vertreter des Bus-Herstellers Solaris.
Noch ist es eine Testfahrt. Ab Ende April verkehrt der E-Bus auf der Linie 11...Noch ist es eine Testfahrt. Ab Ende April verkehrt der E-Bus auf der Linie 11...
...zwischen dem Hauptbahnhof St.Gallen und Wittenbach. ...zwischen dem Hauptbahnhof St.Gallen und Wittenbach.
9 Bilder

Auf Jungfernfahrt mit dem ersten rein batteriebetriebenen Bus von St.Gallen

Der E-Bus soll rund 40000 Kilometer pro Jahr zurücklegen. «Das spart rund 18000 Liter Diesel», sagt Philipp Sutter, Leiter Infrastruktur der VBSG. Die VBSG nutzen sowohl für ihre Trolleybusse als auch für den neuen Bus ausschliesslich Strom aus Schweizer Wasserkraft. «Schon heute transportieren wir 60 Prozent der Fahrgäste elektrisch», sagt Eigenmann.

Altstadt ist besonders sensibel bei Abgas und Lärm

Den nächsten Meilenstein hat der VBSG-Chef bereits vor Augen. Denn mit dem Fahrplanwechsel 2020 werden die VBSG 17 Batterietrolleybusse beschaffen, die weite Teile des bestehenden Fahrleitungsnetzes zum Aufladen der Batterie während der Fahrt nutzen.

In den Quartieren ohne Fahrleitungen sollen künftig rein batteriebetriebene Busse eingesetzt werden. Der neue Elektrobus wird vorerst auf der Linie 11 zwischen dem Hauptbahnhof und dem Abacus-Platz in Wittenbach verkehren – mitten durch den Klosterbezirk. «Die Anwohner rund um den Gallusplatz freuen sich besonders auf den geräuscharmen Bus», sagt Eigenmann.

«Den E-Bus haben wir dem Quartier schon lange versprochen.»

Die Altstadt sei besonders sensibel punkto Lärm und Abgas. Deshalb habe man dem Quartier schon lange versprochen, den ersten reinen Batteriebus zuerst hier fahren zu lassen. «Ich wurde immer wieder gefragt, wann dieser kommt und die Dieselbusse ersetzt.» Nun kann Eigenmann sein Versprechen einlösen.

Bus nimmt Anliegen der Klimastreiks auf

Für Stadtrat Peter Jans passt die E-Bus-Premiere in die heutige Zeit. Aktuell gehe die Jugend für das Klima auf die Strasse – zu Recht, wie Jans meint. Die VBSG handle entsprechend und gestalte die Energiezukunft nachhaltiger. Jans sagt:

«So ist St.Gallen auf dem Abwärtspfad – punkto CO2-Ausstoss.»

Die Stadt verfolge das Ziel, den öffentlichen Verkehr künftig elektrisch abzuwickeln. «So hat die St.Galler Bevölkerung einen Nutzen – und auch das Klima.»

Der Akku reicht für fünf bis sechs Stunden Fahrt

Der neue Elektrobus bietet Platz für 50 Fahrgäste. Der verfügt über 22 Sitzplätze und 27 Stehplätze. Die Batterien, die sich im Heck und auf dem Dach des Busses befinden, leisten zusammen 160 Kilowatt.

Mit einer Akkuladung hat der E-Bus eine Reichweite von durchschnittlich 100 Kilometern. Dies entspricht etwa fünf bis sechs Stunden Fahrzeit im Linienbetrieb. Auch die Heizung und die Lüftung des Busses wird über die Batterie gespiesen. «Bei hohen oder tiefen Temperaturen verringert sich aber dadurch die Reichweite», erklärt Philipp Sutter, Leiter Infrastruktur und Projekte bei den VBSG. Vier Stunden dauert zudem das Aufladen der Batterien im Depot. Der erste batteriebetriebene Bus kostete rund 600000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.