Kommentar
Ganz einfach: Immer am Freitag

Es ist nicht zu viel verlangt, die Abfallsäcke pünktlich rauszustellen.

Daniel Wirth
Daniel Wirth
Drucken
Teilen
Abfallsack, der auf seine Entsorgung wartet.

Abfallsack, der auf seine Entsorgung wartet.

Bild: Michel Canonica

In der St.Galler Altstadt wird der Hauskehricht jeweils am Freitag eingesammelt. Immer am Freitag. Das ist nicht schwierig zu merken. Trotzdem gibt es Leute, die stellen Kehrichtsäcke schon am Montag raus. Das muss wirklich nicht sein, zumal es in der Altstadt fünf moderne Unterflurpresscontainer hat, die zu Fuss in wenigen Minuten erreichbar sind und in die rund um die Uhr Abfallsäcke geworfen werden können.

Die Stadt St.Gallen hat gegenwärtig ganz andere Probleme als illegal bereit gestellte Abfallsäcke. Es sieht in der Altstadt auch nicht aus wie in Neapel, das Ende der 2000er-Jahre im Müll versank, und es muss in St.Gallen nicht aussehen wie in Singapur, wo Littering mit Sozialarbeit und hohen Geldstrafen geahndet wird, nur weil das Stadtbild ein properes sein soll.

Aber es nicht zu viel verlangt, die Abfallsäcke pünktlich am Freitagmorgen rauszustellen. Die Stadt investiert viel Geld, um die Altstadtgassen einladend zu gestalten. Da stören herumliegende Abfallsäcke. Im Sommer stinken sie. Und sie werden von Tieren aufgerissen. Gut: Man kann den Wochentag schon einmal verwechseln. Doch wer es regelmässig nicht schafft, seinen Müll am richtigen Tag in die Gassen zu stellen, sollte darüber nachdenken, Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Aktuelle Nachrichten