Kellen-Knatsch: Der Verwaltungsrat hat gewählt

Das Auswahl-Prozedere für die Pacht des Restaurants Sporttreff auf der Tübacher Sportanlage Kellen ist einen Schritt weiter. Die Verantwortlichen sind im Gespräch mit ihrem Favoriten.

Martin Rechsteiner
Drucken
Teilen
Dominik Gemperli ist der Verwaltungsratspräsident des Zweckverbands Kellen. Das Gremium ist verantwortlich für die Suche neuer Pächter für den "Sporttreff". (Bild: Rudolf Hirtl)
2 Bilder
Das Restaurant Sporttreff auf der Sportanlage Kellen im Frühsommer 2018, als es noch in Betrieb war. (Bild: Rudolf Hirtl)

Dominik Gemperli ist der Verwaltungsratspräsident des Zweckverbands Kellen. Das Gremium ist verantwortlich für die Suche neuer Pächter für den "Sporttreff". (Bild: Rudolf Hirtl)

Das Restaurant Sporttreff auf der Sportanlage Kellen könnte bald neue Pächter haben. «Wir haben beschlossen, einen der Bewerber in die nächste Runde kommen zu lassen», sagt Dominik Gemperli, Präsident des Verwaltungsrats (VR) des Zweckverbands Kellen. «Nächste Runde heisst: Wir verlangen zusätzlich ein Gastrokonzept, es finden konkrete Gespräche statt.» Um wen es sich bei dem Bewerber handelt, will Gemperli nicht sagen. «Wir wollen erst informieren, wenn alles definitiv ist, sprich, wenn es einen Vertragsabschluss gibt.» Noch im Oktober soll es soweit sein.

Keine Stellungnahme vom FC

Ein prominenter Bewerber um die Pacht des «Sporttreffs» ist der FC Rorschach-Goldach 17. Präsident Markus Hundsbichler war in den vergangenen Tagen für eine Stellungnahme jedoch nicht erreichbar.

Um den Betrieb des Restaurants entbrannte im Frühjahr ein Streit zwischen dem damaligen Pächterpaar und dem Fussballverein. Das Paar gab deshalb das Restaurant im Sommer auf, worauf der VR des Zweckverbands per Inserat neue Betreiber suchte. Seit Anfang September läuft jetzt das Auswahlverfahren.