Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kebab und Kegeln in der «Krone» in Kronbühl

Statt griechische gibt es nun türkische Speisen. Wie bisher wird man im Bistro aber noch kegeln und rauchen können
Yann Lengacher
Servet Serin und Maria Russo wirten neu in der Krone Wittenbach. Bild: Yann Lengacher, 27.02.2019

Servet Serin und Maria Russo wirten neu in der Krone Wittenbach. Bild: Yann Lengacher, 27.02.2019

«Wir sind nach Wittenbach gekommen, weil uns das Lokal gefallen hat und wir dachten, dass das Geschäft hier sicher gut laufen wird», sagt Maria Russo. Sie und ihr Partner Servet Serin leiten seit acht Tagen die gastronomischen Geschicke im Bistro Krone in Kronbühl. «Die Leute, die bereits da waren, sind zufrieden», sagt Serin über die ersten Tage im neuen Lokal». Bevor es die beiden nach Wittenbach zog, hatten sie drei Jahre lang das Reina Bistro in Widnau betrieben.

Die neuen Geschäftsführer der «Krone» bieten eine breite Auswahl an Gerichten an: Neben türkischen Speisen wie Kebab oder Pide sind auf dem Menu auch Burger, Fischknusperli und Pizze zu finden. Auf Bestellung können sich Hungrige das Essen auch nach Hause liefern lassen.

Überzeugen will das Paar seine Wittenbacher Kunden aber vor allem mit besonders frischem Essen. So bereitet Serin sämtliche Marinaden, Panaden und Saucen selbst zu.

«Einen Burger wie diesen, gibt es sonst nirgends», hebt Russo den «Big Burger» als Spezialität hervor. Auf das Fleisch kommen karamelisierte Zwiebeln, Cheddarkäse, Salat und Essiggurken sowie eine Haussauce. Der Kebab, den Serin zubereitet, soll ebenfalls kein gewöhnlicher sein. Statt Rindfleisch verwenden die neuen «Krone»-Wirte Pouletfleisch für die beliebte Taschenbrot-Speise. Ausserdem garniere er den Kebab mit vielmehr Gemüse. «Ich fülle den Kebab unter anderem mit Randen, Apfelschnitzen, Rucola und Tartarsauce», sagt Serin. Im klassischen Kebab finden sich neben dem Fleisch vom Spiess für gewöhnlich Cocktailsauce, Tomaten, Zwiebeln und grüner Salat.

Die letzte Wittenbacher Kegelbahn bleibt erhalten

Auch wenn es in der Krone nun türkisches statt griechisches Essen gibt, wollen die neuen Wirte auch Bewährtes fortführen. So sei die Nachfrage für die letzte in Wittenbach verbliebene Kegelbahn immer noch da: Die Reservationsliste dafür würde seit der Ankunft der neuen Geschäftsführer schon rege genutzt. Raucher hätten zudem in der Krone weiterhin ihren Platz: «Das Fumoir wird weiterhin zugänglich sein», sagt Serin.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.