Appell für die neue Bibliothek

ST.GALLEN. Der Kanton St.Gallen muss sparen. Unter anderem soll auf die Neue Bibliothek in der Hauptpost verzichtet werden. In einem offenen Brief fordert die Schweizerische Konferenz der Kantonsbibliotheken (SKKB) die Regierung nun auf, auf ihren Entscheid zurückzukommen.

Drucken
Teilen
Im Reich der Bücher: Wird St.Gallen eine neue Bibliothek erhalten? (Bild: Archiv/Trix Niederau)

Im Reich der Bücher: Wird St.Gallen eine neue Bibliothek erhalten? (Bild: Archiv/Trix Niederau)

Falls sich die St.Galler Regierung entschliesse, das Projekt doch weiterzuverfolgen, könnte sie schweizweit ein Zeichen für eine moderne Bibliothekspolitik setzen. Der Kanton St.Gallen sei im Begriff, bei der mit Abstand am besten frequentierten Kultur- und Bildungseinrichtung zu sparen, die zudem pro Person bei der Nutzung die tiefsten Kosten verursache und die grösste Wirkung erziele, schreibt die SKKB weiter.

St. Gallen habe mit einer integralen Bibliothek für Kanton und Öffentlichkeit ein Konzept entwickelt, das schweizweit auf Interesse stosse und beispielhaft wäre. (sda)