Kampfwahlen in Gaiserwald: Die Grünliberalen wollen in den Gemeinderat

Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen ist in Gaiserwald abgelaufen. Nun ist klar: Nicht nur beim Schulratspräsidium kommt es zur Kampfwahl, sondern auch beim Gemeinderat.

Michel Burtscher
Drucken
Teilen
Das Gaisewalder Gemeindehaus in Abtwil: Welche Neulinge in die Ämter gewählt werden, entscheiden die Stimmberechtigten im Herbst.

Das Gaisewalder Gemeindehaus in Abtwil: Welche Neulinge in die Ämter gewählt werden, entscheiden die Stimmberechtigten im Herbst.

Urs Bucher

Bei den Gesamterneuerungswahlen am 27. September kommt es in Gaiserwald zu Kampfwahlen: Für das Schulpräsidium und den Gemeinderat kandidieren mehr Personen als Mandate zu vergeben sind, wie die Gemeinde mitteilt. Die zwei langjährigen Gemeinderatsmitglieder Yvonne Brülisauer und Erich Bischof (beide FDP) treten bei den Wahlen nicht mehr an. Die Freisinnigen wollen ihre Sitze verteidigen und schicken Barbara Hutter und Michael Schwizer ins Rennen. Auch die GLP möchte im Gemeinderat mitwirken und tritt mit Luca Frei an.

Für das Schulratspräsidium kandidieren Raphael Franke (CVP) und Donat Ledergerber (SP). Die restlichen Mitglieder des Gemeinderats treten nochmals an. Im Schulrat sowie in der Geschäftsprüfungskommission wird je ein Sitz frei. Um den frei werdenden Sitz im Schulrat bewirbt sich Franc Uffer (FDP), um jenen in der GPK Diana Rothe (SVP).