Kämpferin, Spar-Genie und Autorin: Nelly Jacob-Herb feiert ihren 100. Geburtstag

Die 100-jährige Nelly Jacob-Herb erarbeitete sich ihre finanzielle Unabhängigkeit selbstständig. Auf ihr Leben blickt sie stolz zurück.

Aybüke Köseoglu
Drucken
Teilen
Nelly Jacob-Herb wurde kürzlich 100 Jahre alt.

Nelly Jacob-Herb wurde kürzlich 100 Jahre alt.

Bild: Aybüke Köseoglu (30. Juli 2020)

«Geht arbeiten! Arbeiten hält fit und macht glücklich», rät Nelly Jacob-Herb für ein langes, gesundes Leben. Eben ist sie 100 Jahre alt geworden. Nun erzählt sie, auf einem antiken Stuhl sitzend, wild gestikulierend von ihrem Leben. Sie war und ist Spar-Genie, Autorin und eine unabhängige Frau. Bis auf Hör- und Sehschwierigkeiten sowie Altersbeschwerden ist die St.Gallerin trotz ihres hohen Alters gesundheitlich in einer sehr guten Verfassung. Auch ihr Gedächtnis ist noch ausgezeichnet.

Wie man sich bettet, so liegt man

Nelly Jacob-Herb kam am 30. Juli 1920 auf die Welt. Ihre Familie war nie sehr wohlhabend, deshalb lernte sie schon als junges Mädchen, bescheiden zu leben. Mit 18 Jahren begann sie, als Buchhalterin zu arbeiten. Durch ihr Flair für Zahlen, übertrug man ihr schnell mehr Verantwortung.

In Laufe der Jahre sparte sie sich ein Vermögen an und erreichte damit ihre finanzielle Unabhängigkeit. Das Spar-Genie ging während ganzen 17 Jahren nicht in die Stadt, ging keinen Kaffee trinken und nicht in den Ausgang. So habe sie grosse Summen angehäuft. Ihr Leben lang konnte sie sich den Unterhalt selbst finanzieren:

«Ich war finanziell nie abhängig von einem Mann.»

Jacob-Herb war lange alleinstehend. Sie lernte ihren Partner erst mit 43 Jahren kennen. Geheiratet habe sie ihren Mann erst 30 Jahre später, also mit 73 Jahren. Aus familiären Gründen, sei es vorher nicht möglich gewesen.

Eine Macherin

Mit 25 Jahren, also 1945, lernte sie ihren jüdisch-deutschen Freund Hildfried Einstein kennen, der während dem Zweiten Weltkrieg aus Ulm nach St.Gallen geflüchtet war. Mit seiner Familie erlebte sie ihr erstes Klassikkonzert in der Tonhalle in Zürich. Jacob-Herb sagt, es sei dieses Erlebnis gewesen, bei dem sie ihre Leidenschaft für die Klassik entdeckte. 73 Jahre lang habe sie Klassik gehört, bis sie aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste:

«Wegen klassischer Musik, bekam ich Bluthochdruck.»

Jacob-Herbs Leben zeichnet sich durch aussergewöhnlich vielfältige Hobbys aus. Innert 24 Jahren hat sie 18 Bücher geschrieben. Dabei wurden sie nie veröffentlicht. Die ganze Zeit hat sie nie den Mut und den Glauben an sich selber oder ihren Optimismus verloren. Diesem verdanke sie ihren Erfolg und ihr langes Leben.